Mario Kempes - Comeback auf der Hohen Warte

Aufmacherbild
 

Zum runden Geburtstag scheut der First Vienna Football Club 1894 keine Kosten und Mühen.

Auch Mario Kempes - Weltmeister mit Argentinien 1978 - feiert sein Comeback auf der Hohen Warte. Am 22. August, anlässlich des 125-Jahre-Jubiläums der Vienna, wird der 64-Jährige ehemalige Weltklasse-Stürmer mit zahlreichen anderen Legenden auf seinen ehemaligen Verein anstoßen.

Beim Geburtstags-Spiel gegen Union Berlin hält Kempes seinem Ex-Verein am Mittwoch, den 17. Juli (Anpfiff 19 Uhr auf der Hohen Warte) die Daumen - aus den Vereinigten Staaten, seiner neuen Wahlheimat.

Kempes schickt Botschaft via soziale Medien und Homepage

Eine dementsprechende Grußbotschaft veröffentlichte der Argentinier auf seinen sozialen Medien und auf seiner Website (www.marioakempes.com).

"Ich freue mich sehr, mit meinen ehemaligen Kollegen und Freunden den 125. Geburtstag der Vienna zu feiern", postete Kempes auf Facebook, Instagram und Twitter.

"Es passiert nicht alle Tage, dass ein Weltmeister nach Döbling kommt. Es freut mich besonders, dass Mario uns gegen Berlin die Daumen hält und am 22. August mit uns feiert", betont Vienna-Vize-Präsident Kurt Svoboda.

"El Matador", der Vollstrecker, wie Kempes genannt wird, wechselte 1986 vom FC Valencia nach Wien.

Der 43-fache argentinische Teamspieler, Torschützenkönig der WM 1978, Weltfußballer und Europacup-Sieger mit Valencia, spielte von Februar 1986 bis Juli 1987 auf der Hohen Warte. In dieser Zeit erzielte der Goalgetter elf Tore.

Der Wechsel von Valencia nach Wien-Döbling gilt bis heute als einer der größten Transfer-Coups in der österreichischen Fußball-Geschichte.

Mario Kempes - Spieler mit Sex-Appeal

Während der Endrunde 1978 in seinem Heimatland ist Kempes "zum Spieler mit dem meisten Sex-Appeal" gewählt worden und kam acht Jahre später als 31-Jähriger zur Vienna. "Das ist ungefähr so, als wäre der Papst ab Frühjahr Pfarrer von Grinzing", kommentierte die "Kronen Zeitung" damals den Wechsel.

Der Mann mit den wehenden langen Haaren löste eine nie dagewesene Euphorie in Döbling aus. Bei seinem Heim-Debüt füllten rund 15.000 Zuschauer die Ränge der Naturarena Hohe Warte.

Der First Vienna Football Club wurde am 22. August 1894 von einer fußballbegeisterten Gruppe in dem Restaurant "Zur schönen Aussicht", dem heutigen Pfarrwirt, im 19. Wiener Gemeindebezirk, gegründet.

Jubiiläums-Spiel gegen Union Berlin

Am Mittwoch, 17. Juli, feiert die Vienna das Jubiläum mit einem Test-Spiel gegen Union Berlin, den frischgebackenen Aufsteiger in die deutsche Bundesliga. Anpfiff ist um 19 Uhr auf der Hohen Warte.

Bereits um 17:30 Uhr trifft das Special Needs Team der Vienna auf das Special Olympics Nationalteam Austria. Gespielt werden 2x20 Minuten. Eintritt in der Naturarena Hohe Warte ist ab 17 Uhr.

Tickets für die Geburtstags-Partie gibt es online unter www.1894.at/tickets oder beim Fanshop Roli telefonisch unter der Handynummer 0660 524 2459.

Am Spieltag sind die Abendkassen ab 17 Uhr geöffnet.

Textquelle: © LAOLA1.at

Christopher Trimmel: ÖFB-Kicker halten in Deutschland locker mit

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare