Ümit Korkmaz verlässt die Vienna

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Keine einfache Situation für die Vienna!

Die Wiener müssen nach Abbruch der Amateurligen ein weiteres Jahr in der Wiener Liga verweilen, obwohl sie als klarer Tabellenführer die besten Karten für den Aufstieg in die Regionalliga Ost gehabt hätten.

Wann der Spielbetrieb und das Mannschaftstraining wieder aufgenommen werden kann, ist noch offen. Trotzdem trifft der Döblinger Kultverein schon jetzt Zukunftsentscheidungen.

Die wohl namhafteste Personalie ist der Ex-Rapid- und ÖFB-Teamspieler Ümit Korkmaz. Der mittlerweile 34-jährige Offensivspieler wird künftig nicht mehr auf der Hohen Warte auflaufen. Auch Christian Ehrnhofer, Thomas Kindig sowie die zwei Chilenen Stefano Contreras und Patricio Paredes Saez und Japaner Keisuke Iida haben keine Zukunft mehr bei der Vienna.

Allerdings kann Sportdirektor Markus Katzer mit Eddi Jusic (20), Bernhard Luxbacher (25) und Volkan Düzgün (25) auch drei Neuzugänge vermelden, die allesamt vom ASK Ebreichsdorf zur Vienna übersiedeln.

Sportdirektor Markus Katzer: „Ich freue mich sehr, dass wir mit diesen drei Neuverpflichtungen die Mannschaft verstärken und damit ein erstes Zeichen setzen konnten. Mit uns ist nächste Saison auf jeden Fall wieder zu rechnen."

Zudem wurden bereits der Vertrag mit Kapitän Jiri Lenko um eine weitere Saison verlängert. Die Arbeitspapiere von Martin Stehlik, Noah Steiner, Thomas Bartholomay, Oktay Kazan und Philip Schneider wurden ebenfalls verlängert.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Fixer Cheftrainer-Posten für Roman Wallner bei SAK 1914

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare