Presse: "Österreich demütigte Slowenien"

Presse: Foto: © GEPA
 

Österreich legte mit dem 3:0-Sieg gegen Slowenien einen Start nach Maß ins Länderspieljahr 2018 hin.

Während Alaba, Arnautovic und Co. vieles richtig gemacht haben, lief beim Gegner wenig zusammen. "Österreich demütigte Slowenien. Österreich hat den südlichen Nachbarn mit hohen Tempo und Verspieltheit überschattet", titelte die slowenische Zeitung "Dnevnik".

"Slowenien war machtlos", schrieb "Delo". "Als die Österreicher einen Gang höher schalteten, konnten die Slowenen dem Rhythmus des Spiels, der von den Bundesliga- und Premier-League-Stars diktiert wurde, nicht mehr folgen. Bayern-Ass David Alaba, Marko Arnautovic und Hertha-Juwel Valentino Lazaro waren zu schnell und technisch zu gut für ihre Bewacher."

"Vecer" findet: "Alaba und Arnautovic brausten an der slowenischen Abwehr vorbei, ihre Show setzte sich auch in der zweiten Halbzeit fort."


Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..