Nations League: So steigt ÖFB-Team auf oder ab

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Für Österreichs Nationalteam kommt es am Donnerstag (ab 20:45 Uhr im LIVE-Ticker) gegen Bosnien-Herzegowina zum Showdown in der UEFA Nations League.

Das ÖFB-Team muss im Heimspiel gegen Bosnien sowie drei Tage später in Nordirland unbedingt gewinnen, um Rang eins in der Gruppe 3 der Liga B noch schaffen zu können.

Bosnien liegt nach drei Spielen derzeit mit neun Zählern und 5:1 Toren voran, gefolgt von Österreich mit drei Punkten (1:1/2 Spiele) und dem punktelosen Nordirland (1:5/3 Spiele). Tabelle >>>

Die Foda-Elf benötigt gegen Bosnien ein 1:0 oder einen Sieg mit zumindest zwei Toren Unterschied, um im Rennen um den Aufstieg in Liga A zu bleiben.

Sollte dies gelingen und dann auch noch am Sonntag in Belfast gegen Nordirland das nötige Erfolgserlebnis eingefahren werden, würden David Alaba und Co. bei der nächsten Auflage der Nations League gegen die Top-Nationen spielen. Außerdem hätten sie über das Nations-League-Playoff definitiv eine mögliche Hintertür zur EURO 2020, sofern es im kommenden Jahr in der EM-Qualifikation nicht klappt.

Teamchef Franco Foda zeigt sich optimistisch, dass Endrang eins in Gruppe 3 von Liga B noch geschafft werden kann. "Wir haben es nach wie vor in der eigenen Hand, mit einem Sieg ein Endspiel gegen Nordirland zu erreichen."

Auch Abstieg ist für ÖFB noch möglich

Verliert die ÖFB-Auswahl in Wien, könnte es in Belfast auch zu einem Entscheidungsspiel gegen den letzten Platz kommen, der den Abstieg in Liga C und das Abrutschen in Topf 3 der EM-Qualifikationsauslosung bedeutet.

Wenn nämlich die Partie gegen die Bosnier verloren geht, können die Nordiren mit einem Erfolg am Sonntag noch am ÖFB-Team vorbeiziehen. Bei einem Punkt oder einem österreichischen Sieg mit einem Tor Unterschied bei einem Gegentreffer gegen die Balkan-Elf wäre Österreich schon vorzeitig fix Zweiter.

Das alles gilt es abzuwägen, wenn es etwa zehn Minuten vor Schluss 0:0 stehen sollte. "Unser Fokus liegt darauf, dass wir unbedingt gewinnen wollen. Alles andere wird man daran sehen, wie sich das Spiel entwickelt", erklärt Foda.

Der Deutsche wies zudem darauf hin, dass es durch den Nations-League-Modus auch als Gruppen-Zweiter oder -Dritter noch möglich ist, ins Playoff zu kommen. Gewissheit darüber gibt es erst im November 2019.

Die Szenarien im Überblick:

Österreich ist Gruppenerster

  • bei einem Sieg über Bosnien-Herzegowina mit zwei oder mehr Toren Unterschied und einem Erfolg gegen Nordirland.

  • bei einem 1:0 über Bosnien-Herzegowina und einem Sieg in Belfast mit drei Toren Unterschied.

  • bei einem 1:0 über Bosnien-Herzegowina und einem Sieg in Belfast mit zwei Toren Unterschied außer einem 2:0. Bei einem 3:1 in Nordirland hätte Österreich aufgrund der höheren Anzahl von erzielten Auswärtstoren die Nase vor Bosnien, bei einem 4:2, 5:3 etc. würde die höhere Anzahl von erzielten Toren den Ausschlag für das ÖFB-Team geben.

Österreich ist Gruppenzweiter

  • bei einem Sieg über Bosnien-Herzegowina mit einem Treffer Unterschied und zumindest einem Gegentor, unabhängig vom Resultat in Belfast.

  • bei einem Unentschieden gegen Bosnien-Herzegowina, unabhängig vom Resultat in Belfast.

  • bei einer Niederlage gegen Bosnien-Herzegowina und einem Punktgewinn in Belfast.

  • bei einer Niederlage gegen Bosnien-Herzegowina und einer Niederlage mit einem Tor Unterschied und zumindest einem Auswärtstreffer in Belfast.

Österreich ist Gruppenletzter

  • bei einer Niederlage gegen Bosnien-Herzegowina und einer Niederlage mit zwei Toren Unterschied in Belfast.

  • bei einer 0:2-Niederlage gegen Bosnien-Herzegowina und einem 0:1 in Belfast.

  • bei einer Niederlage mit drei Toren Unterschied gegen Bosnien-Herzegowina und einem 0:1 in Belfast.

Anmerkung: Bei einem 1:3 gegen Bosnien-Herzegowina und einem 0:1 in Belfast entscheidet die Disziplinarwertung zwischen Österreich und Nordirland, wobei eine Gelbe Karte einen und eine Rote Karte drei Punkte zählt. Sollte es auch in dieser Wertung ein Remis geben, wird der UEFA-Nationalteam-Koeffizient schlagend.

Textquelle: © APA

Österreich vs. Bosnien: Erst 34.500 Tickets verkauft

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare