Schlägerei! Skandal erschüttert Russlands Team

Aufmacherbild Foto:
 

Ein Skandal erschüttert Russlands Nationalteam vor dem Nations-League-Duell mit Schweden am Donnerstag.

Gegen die beiden Teamspieler Aleksandr Kokorin (27/Zenit St. Petersburg) und Pavel Mamaev (30/FK Krasnodar) wird ermittelt, nachdem sie offenbar in einem Café in eine Schlägerei verwickelt waren, berichten mehrere russischen Medien.

Russlands Sportminister Pavel Kolobkov sagt zu dem Vorfall gegenüber "Russija 24": "Es spielt keine Rolle, wer es ist – Fußballspieler, normale Bürger – alle müssen Gesetze einhalten."

Es ist davon auszugehen, dass Kokorin und Mamaev vor dem Rauswurf aus der "Sbornaja" stehen.

Stühle fliegen, Beamter verletzt

Ein in den Medien kursierendes Video, das den Vorfall und die beiden Spieler zeigt, bezeichnet Kolobkov als "ziemlich unangenehm". In dem Video ist unter anderem zu sehen, wie Stühle fliegen.

Die Polizei hat bereits beide Spieler vernommen, sie müssen nun auch mit Konsequenzen ihrer Vereine rechnen. So hat Mamaevs Klub Krasnodar bereits angekündigt, Wege zu suchen, um den Vertrag aufzulösen.

Laut russischen Medien musste ein Beamter des Industrie- und Handeslministeriums im Krankenhaus behandelt werden. Auch der Fahrer einer Fernsehmoderatorin sei von den Spielern geschlagen worden.

Die Szenen der Schlägerei im Video:


Textquelle: © LAOLA1.at

Derby-Vorfälle: Austria kritisiert Strafe für Rapid Wien

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare