Kurioser Punkt für Atletico gegen Villarreal

Kurioser Punkt für Atletico gegen Villarreal Foto: © getty
 

Das bis dahin makellose Atletico Madrid muss am dritten Spieltag von LaLiga die ersten Punkte abgeben. Der amtierende spanische Meister erreicht gegen Europa-League-Triumphator Villarreal ein äußerst kurioses und spätes 2:2.

Dabei dominieren die "Colchoneros" das Spiel nach Belieben, lassen im ersten Durchgang keinen Torschuss zu, während sie selbst 13-mal abfeuern.

Die beste Möglichkeit auf den Führungstreffer vergibt Thomas Lemar (23.). Der Franzose wird ideal von Kieran Trippier in Szene gesetzt und zieht ab, Villarreal-Keeper Rulli lenkt den Ball mit den Fingerspitzen an die Stange. Nach 39 Spielminuten kratzt Etienne Capoue einen Flachschuss von Yannick Carrasco von der Linie.

Im zweiten Spielabschnitt geht das "Gelbe U-Boot" mit dem allerersten Abschluss in Führung. Yeremi Pino tankt sich gegen zwei Atletico-Spieler durch, legt an die Strafraumgrenze zu Trigueros (52.) ab, der Jan Oblak halbhoch im kurzen Eck bezwingt. Es ist das erste Tor Villarreals in der laufenden Saison.

Vier Minuten später kassieren sie auch den ersten Gegentreffer der Spielzeit. Angel Correa hat die Übersicht für Luis Suarez (56.), der Rulli entgegen der Laufrichtung im kurzen Eck bezwingt.

Atletico bestimmt auch danach das Spielgeschehen, der nächste Treffer gelingt allerdings den Gästen. Jose Gimenez und Stefan Savic sind sich nicht einig, Yeremi geht dazwischen. Der Spanier legt quer zu Arnaut Danjuma (74.), der Oblak im rechten Eck überwindet.

Atletico findet daraufhin eigentlich keine Antwort mehr - aber Villarreal schenkt sich selbst noch ein Tor ein. Mit dem letzten Spielzug schlägt Saul den Ball weit und ungefährlich in die Spitze, Rulli will den Ball abfangen. Aber Abwehrspieler Aissa Mandi (90.+6) geht mit dem Kopf dazwischen und befördert den Ball ins eigene Tor.

Die Mannschaft von Diego Simeone bleibt damit ungeschlagen und ist mit sieben Zählern Fünfter. Villarreal spielt auch im dritten Liga-Spiel remis und ist mit drei Punkten Elfter.

Kantersieg von Vallecano, Krimi in Cadiz

Zuvor feiert Rayo Vallecano einen 4:0-Kantersieg über den FC Granada.

Garcia (3.), Trejo per Foul-Elfmeter (23.) sowie Nteka (43.) sorgen bereits in der ersten Hälfte für klare Verhältnisse. Comesana (58.) legt im zweiten Spielabschnitt noch den vierten Treffer oben drauf.

Weitaus enger geht es bei Cadiz gegen Osasuna zu. Die Gäste aus Pamplona entscheiden das Duell spät mit 3:2 für sich.

Alex (16.) bringt die Hausherren noch mit 1:0 in Front. Kike (60./E) stellt per Strafstoß den Ausgleich her, doch Alex (66./E) schnürt ebenfalls mit einem Elfmeter seinen Doppelpack und stellt die Führung für Cadiz wieder her. In der Nachspielzeit überschlagen sich die Ereignisse.

Erst verwertet Torres (90.+1) den dritten Elfmeter des Abends zum 2:2, Garcia (90.+5) dreht mit dem Schlusspfiff das Spiel auf den Kopf und sorgt für den 3:2-Sieg Osasunas.

Alle Spiele von LaLiga im LIVE-Ticker >>>

La Liga - Tabelle >>>

La Liga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..