Das sind Real Madrids Pläne mit David Alaba

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Dass Real Madrid nach David Alaba angelt, ist inzwischen ein offenes Geheimnis. Trainer Zinedine Zidane steht mit dem Umfeld des ÖFB-Stars bereits in Kontakt (Infos dazu >>>), ab 1. Jänner dürfen dann auch tatsächlich Verhandlungen geführt werden.

Wie die "Marca" berichtet, hängt eine Verpflichtung des Wieners nur zum Teil mit einem möglichen Abgang von Sergio Ramos zusammen. Der Innenverteidiger konnte sich mit den "Königlichen" bislang noch nicht auf eine Vertragsverlängerung über den Sommer hinaus einigen. Vor allem PSG soll intensiv um die Dienste des Real-Kapitäns buhlen (Alle Infos >>>).

Zwar wollen die Madrilenen Alaba angeblich unabhängig von einem doch noch möglichen Verbleib Ramos', ob ohne einen Abgang des Welt- und Europameisters aber die notwendigen finanziellen Mittel bereitgestellt werden können, um Alaba an Bord zu holen, ist zumindest fraglich.

Jedenfalls dürfte Real mit dem 28-Jährigen in erster Linie auf der Position des Innenverteidigers planen, wenngleich nicht zuletzt der Umstand, dass der langjährige Bayern-Profi auch als Linksverteidiger eingesetzt werden kann, einen gewissen Reiz für die Spanier ausmache.

Textquelle: © LAOLA1.at

Stronach Erben: Die 100-Millionen-Elf des FK Austria Wien

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare