Erwägt 127-Millionen-Mann Abschied von Atletico?

Erwägt 127-Millionen-Mann Abschied von Atletico? Foto: © getty
 

Im Sommer 2019 nahm Atletico Madrid satte 127 Millionen Euro in die Hand, um Joao Felix von Benfica Lissabon loszueisen.

Es sollte der Beginn einer ruhmreichen Karriere für den damals 20-jährigen Portugiesen werden, mit dem defensiven System von Trainer Diego Simeone wurde der Offensivspieler allerdings nie richtig warm. Die Entwicklung stagniert, seit der Rückkehr von Antoine Griezmann findet sich der 22-Jährige oftmals nur auf der Bank wieder.

Sein Arbeitspapier ist noch bis 2026 datiert, Felix' Umfeld soll sich einem Bericht der "Marca" zufolge allerdings auf der Suche nach einem Ausweg befinden. Demnach prüfen die Verantwortlichen des Portugiesen mögliche Alternativen für einen Wechsel, da sich auch in seiner mittlerweile dritten Saison bei Atletico kaum Besserung einstellt.

In gerade einmal zwölf Begegnungen kam Felix in dieser Spielzeit zum Einsatz, in sechs Partien stand er in der Startelf. Der Golden-Boy-Gewinner von 2019 hat je einen Treffer und einen Assist in seinem Arbeitsnachweis stehen.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..