Wild! Barca-Präsi arbeitet an Guardiola-Rückkehr

Wild! Barca-Präsi arbeitet an Guardiola-Rückkehr Foto: © getty
 

Die Gerüchte um den FC Barcelona werden immer wirrer. Nachdem am Donnerstag-Vormittag Belgien-Teamchef Roberto Martinez als Nachfolger des umstrittenen Trainers Ronald Koeman ins Spiel gebracht wurde (mehr Infos >>), soll Barca-Präsident Joan Laporta laut "El Nacional" deutlich spektakulärere Pläne verfolgen.

Er will Pep Guardiola zurück in die Heimat lotsen und mit ihm auf der Trainerbank den Wiederaufbau der "Blaugranas" einleiten.

Der Präsident würde "alles, was in seiner Macht steht" tun, um den ehemaligen Barca-Spieler und -Trainer zu einer Rückkehr ins Camp Nou zu bewegen. Zwar habe Pep bereits betont, dass das Kapitel Barcelona für ihn beendet sei, doch Laporta möchte seinen Plan nicht aufgeben und habe bereits die Möglichkeit geprüft, Guardiola zu Barca zurückzuholen.

Sollte der aktuelle Coach von Manchester City nicht auf die Betreuerbank zurückkehren wollen, sei für Guardiola auch eine andere Position denkbar. Wie "El Nacional" berichtet, könne sich Laporta Guardiola etwa als Sportdirektor oder Berater des Präsidenten vorstellen.

Guardiola kündigte bereits an, seinen Vertrag mit Manchester City, der am 30. Juni 2023 ausläuft, nicht zu verlängern. Jetzt hofft Laporta, dass der Coach seinen Abschied um ein Jahr vorverlegt, vor allem, wenn es ihm gelingt, mit den Citizens in dieser Saison die Champions League zu gewinnen.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..