Schottland: Bachmann-Serie hält weiter an

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die tolle Serie von Tormann Daniel Bachmann beim Kilmarnock FC geht weiter. Der ÖFB-Legionär bleibt in der schottischen Premier League unbesiegt und steht nun sogar mit seinem Klub an der Tabellenspitze.

Am Samstag steigt im Celtic Park der Schlager gegen Salzburgs Europa-League-Gegner Celtic, das aktuell auf dem zweiten Platz liegt.

"The Great Wall", wie Bachmann von den schottischen Medien genannt wird, hat in seinen vier Partien für Kilmarnock noch kein Gegentor kassiert. Auch beim 2:0-Sieg gegen Livingston attestierten ihm die Medien eine Top-Leistung.

"Klar ist das ein Thema und ich werde von vielen auf diese Serie angesprochen. Ich denke nicht zuviel darüber nach. Die Serie gibt mir natürlich ein schönes Gefühl, aber noch mehr freue ich mich über die Tabellenführung. Und die wollen wir am Samstag verteidigen“, denkt 24-Jährige schon an den Hit vor 60.000 Fans in Glasgow.

Zusammenprall mit Teamkollegen

Ein anderer Vorfall trübt bei Bachmann die Freude über die starke Leistung. Beim Herauslaufen nach einem langen Ball kollidierte er mit seinem Innenverteidiger Kirk Broadfoot, der von einem Livingston-Stürmer gestoßen wurde, und traf ihn mit dem Knie wuchtig am Kopf.

"Kirk war komplett steif und ohne Bewusstsein, also habe ich ihn sofort auf die Seite gedreht und erste Hilfe geleistet", erzählt Bachmann, der nach dem Abpfiff sofort in den Ärzteraum im Stadion lief und sich nach dem Befinden von Broadfoot erkundigte.

Zum Glück sei der Teamkollege aber schon wieder munter gewesen. "Ich habe schon etwas gezittert und gebangt, dass ihm etwas Ärgeres passiert sein könnte." Broadfoot erlitt beim Zusammenprall schwere Kopfprellungen und Abschürfungen und wird im großen Hit am Samstag im Celtic Park fehlen.

Textquelle: © LAOLA1.at

AS Roma will angeblich Marko Arnautovic im Jänner holen

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare