Royer trifft, aber Red Bulls scheiden aus

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Für die New York Red Bulls ist die MLS-Saison beendet.

Die New Yorker gewinnen im Eastern-Conference-Halbfinale das Rückspiel bei Toronto FC zwar mit 1:0, doch die Kanadier steigen nach dem 2:1-Hinspiel-Sieg per Auswärtsstorregel auf.

Das Tor der Gäste erzielt wie schon im Hinspiel ÖFB-Legionär Daniel Royer, dessen Schuss aus rund 30 Metern unhaltbar abgefälscht wird. Jozy Altidore und Sacha Kljestan fliegen beide mit Gelb-Rot in der Halbzeit (45.), nachdem sie im Tunnel aneinandergeraten.

Während Toronto abermals im Conference Final steht, müssen die Red Bulls weiter auf den ersten Titel warten.

Royers Vertrag läuft mit Jahresende aus.

Im Interview mit der "Sportzeitung" sagt der 27-Jährige zuletzt: "Ich kann mir gut vorstellen, hier zu bleiben. Nach den Playoffs werden wir uns zusammensetzen."

Der Steirer erzielte in 35 Partien 15 Tore.

Textquelle: © LAOLA1.at

NFL: Philadelphia Eagles feiern einen Statement-Sieg

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare