Bolt darf nicht mehr trainieren

Bolt darf nicht mehr trainieren Foto: © getty
 

Usain Bolt gerät auf seinem Weg zum Fußball-Profi offenbar ein wenig ins Stolpern.

Der ehemalige Sprint-Superstar konnte sich mit den Central Coast Mariners bisher nicht auf einen Vertrag einigen. Medienberichten zufolge verlangt der Jamaikaner mehr als das Zwanzigfache von dem, was der australische Erstligist angeboten hat.

Die Verein gibt an, nun nach einem externen Sponsor zu suchen, die Verhandlungen mit dem 32-Jährigen, der bislang nur in Testspielen zum Einsatz gekommen ist, würden fortgeführt.

Um die Mannschaft nicht abzulenken, werde Bolt nicht mehr am Training des Teams teilnehmen, verlautbaren die Mariners. Erst wenn eine Einigung erzielt wird, könne der die Leichtathletik-Legende wieder mit der Mannschaft trainieren.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..