Mega-Premier-League im Sommer?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Allerorts zerbrechen bei Liga-Verantwortlichen im Fußball die Köpfe, wie die Saison trotz der Corona-Krise noch komplettiert und abgeschlossen werden kann.

Bei der Premier League bemüht man im Kampf um TV-Milliarden vielleicht einen besonders aufwändigen Plan. Wie die "Independent" berichtet, könnten die ausständigen 92 Spiele im Juni und Juli an neutralen und zentralisierten Schauplätzen nachgetragen werden.

Die Idee soll in den letzten Tagen mehr Rückenwind bekommen haben und auch die Unterstützung der britischen Regierung besitzen, die den Sport als essentiellen Bestanteil in der Rückkehr zur Normalität betrachtet.

Gespielt würde an jedem Tag, verteilt über die beiden Monate, werden. Zu diesem Zweck bräuchte es für die Teams isolierte Camps und Hotels, ähnlich jenen bei Weltmeisterschaften.

Textquelle: © LAOLA1.at

ManCity-Star Gündogan: Titel für Liverpool "wäre okay"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare