Rangnick bald Chelsea-Trainer?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Seit Wochen macht das Gerücht die Runde, dass Maurizio Sarri noch diesen Sommer neuer Trainer von Juventus Turin wird.

Der Italiener war seit seinem Amtsantritt beim FC Chelsea vor einem Jahr nie wirklich unumstritten und liebäugelt mit einer Rückkehr in seine Heimat.

Die "Blues" machen sich jedenfalls offenbar schon reichlich Gedanken über einen möglichen Nachfolger. Wie die "Bild" berichtet, ist Ralf Rangnick einer der aussichtsreichsten Kandidaten auf den Job an der Stamford Bridge.

Rangnick hat eine große Affinität zum englischen Fußball und bereits mehrfach betont, dass er gerne mal in der Premier League arbeiten würde.

Allerdings hat der 60-Jährige eigentlich erst seit wenigen Tagen einen neuen Job. Der Deutsche ist auf seinen Wunsch hin globaler Fußball-Chef des Red-Bull-Imperiums geworden, überblickt die Geschäfte in Leipzig, New York und Brasilien. Ursprünglich war geplant, dass er nach seinem Abgang als Leipzig-Trainer - Julian Nagelsmann übernimmt - Sportdirektor der Ostdeutschen bleibt.

Als weitere Kandidaten bei Chelsea werden übrigens Klub-Ikone Frank Lampard, aktuell Coach von Derby County, und Newcastle-Trainer Rafa Benitez gehandelt.

Textquelle: © LAOLA1.at

Shootingstar Sasa Kalajdzic: "Ich hatte meine Freiheiten"

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare