Arsenal wirft Man City auf dem FA Cup

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Arsenal FC steht zum 21. Mal in seiner Geschichte im Finale des FA Cups. Die "Gunners", die mit 13 Erfolgen Rekordsieger des ältesten noch ausgetragenen Fußball-Bewerbs der Welt sind, jubeln nach einem 2:0-Heimsieg gegen Titelverteidiger Manchester City über den Einzug ins Endspiel.

Pierre-Emerick Aubameyang avanciert zum Matchwinner der Londoner. In der 19. Minute trifft der Kapitän nach einem Zuspiel von Pepe via Innenstange zur Führung. In der 71. Minute schließt der Gabuner einen Konter nach einem Zuspiel von Kieran Tierney eiskalt ab.

Die Gäste vergeben durch Raheem Sterling (50.), Kevin de Bruyne (62.) und Aymeric Laporte (84.) vor allem im zweiten Durchgang tolle Möglichkeiten.

Am Sonntag, um 19 Uhr, steigt das zweite Halbfinale zwischen Manchester United und Chelsea.

Textquelle: © LAOLA1.at

Manfred Schmid: Austrias logischer Trainer-Kandidat

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare