Zlatko Junuzovic sagt "Auf Wiedersehen"

Aufmacherbild
 

Bremen verneigt sich!

Zlatko Junuzovic lief beim Spiel gegen Bayer Leverkusen (Spielbericht) nach über sechs Jahren im Werder-Trikot zum letzten Mal im Weser-Stadion auf.

Der scheidende SVW-Kapitän wurde vor der Partie unter Standing Ovations verabschiedet und nahm nach Schlusspfiff ein Bad in der Werder-Fankurve.

"Der Moment in der Kurve nach dem Spiel war besonders für mich. Das war sensationell, außergewöhnlich", hätte der Abschied für "Juno" nicht besser ausfallen können.

"Stolz, für Werder gespielt zu haben"

Junuzovic mit Sohn Clemens am Arm wird verabschiedet
Foto: © getty

Junuzovic hat als jahrelanger Schlüsselspieler und Mannschaftsführer einen bleibenden Eindruck in der Hansestadt hinterlassen.

Auch für den 30-Jährigen war die Zeit in "grün-weiß" eine prägende: "Ich kann mich nur bei jedem Einzelnen für eine super Zeit hier bedanken. Ich habe jeden Moment des Spiels genossen. Vieles werde ich erst mit ein wenig Abstand verarbeiten. Ich werde immer stolz sein, für Werder gespielt zu haben."

Neuer Verein in kommenden Tagen bekannt

Zum Abschluss gab es noch eine Ehrenrunde im Weser-Stadion

Bezüglich seiner Zukunft wollte sich Junuzovic unmittelbar nach dem emotionalen Abschied entgegen seiner Ankündigung, seinen neuen Klub nach dem letzten Heimspiel bekanntzugeben, noch nicht äußern.

"Meinen neuen Verein verrate ich in den nächsten Tagen. Heute soll es nur um Werder gehen", erklärt Junuzovic, der mit Red Bull Salzburg und Klubs in der MLS in Verbindung gebracht wird.

Textquelle: © LAOLA1.at

Werder-Remis gegen Bayer zum Junuzovic-Abschied

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare