Glasner: 14. ÖFB-Coach in deutscher Bundesliga

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Oliver Glasner hat den Sprung als Trainer in die deutsche Bundesliga geschafft. Der 44-Jährige wechselt im Sommer vom LASK zum VfL Wolfsburg, wo er einen Dreijahres-Vertrag unterschreibt. Alle Infos zum Wechsel >>>

Damit ist Glasner der erste Coach seit Kurt Jara im Jahr 2001, dem der direkte Wechsel von einem österreichischen Verein in die höchste deutsche Spielklasse gelingt - der Tiroler kam damals vom FC Tirol zum Hamburger SV.

Insgesamt ist der (Noch-)LASK-Coach der 14. Österreicher, der seit der Gründung der deutschen Bundesliga 1963 einen Verein betreuen wird.

Glasners Vorgänger in der deutschen Bundesliga:

Max Merkel: TSV 1860 München (1963 - 15.12.1966), 1. FC Nürnberg (16.12.1966 - 31.3.1969), FC Schalke (1975 - 9.3.1976), Karlsruher SC (27.11.1981 - 1982)

Robert Körner: 1. FC Nürnberg (April 1969/davor Merkel-Assistent)

Ernst Ocwirk: 1. FC Köln (1970/71)

Franz Binder: 1860 München (3.11.1969 - 1970)

Ernst Happel: Hamburger SV (1981 - 1987)

Helmut Senekowitsch: Eintracht Frankfurt (1982 - 17.9.1982)

Felix Latzke: Waldhof Mannheim (1987 - November 1988)

Josef Hickersberger: Fortuna Düsseldorf (4.1.1991 - 28.8.1991)

Peter Pacult: TSV 1860 München (18.10.2001 - 12.3.2003)

Kurt Jara: Hamburger SV (3.10.2001 - 22.10.2003)

1. FC Kaiserslautern (3.2.2004 - 6.4.2005)

Peter Stöger: 1. FC Köln (12.6.2013 - 3.12.2017; Übernahme als Zweitligist, ab 2014/15 erste Bundesliga), Borussia Dortmund (10.12.2017 - 30.6.2018)

Ralph Hasenhüttl: FC Ingolstadt (4.10.2013 - Mai 2016; Übernahme als Zweitligist, ab 2015/16 erste Bundesliga), RB Leipzig (1. Juli 2016 - 16. Mai 2018)

Adi Hütter: Eintracht Frankfurt (seit 1. Juli 2018)

Textquelle: © LAOLA1.at

Fix! Oliver Glasner wird neuer Trainer des VfL Wolfsburg

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare