Ehefrau von Thomas Müller attackiert Kovac

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC Bayern ist momentan nur ein Schatten seiner selbst. Sportlich läuft es unter Neo-Trainer Niko Kovac überhaupt nicht rund, die Verantwortlichen liefern eine legendäre Pressekonferenz ab und müssen nun auch noch Gerüchte um einen Bundesliga-Ausstieg (Bericht >>>) dementieren.

Beim peinlichen 1:1 gegen den SC Freiburg (Spielbericht >>>) muss Bayern-Ikone Thomas Müller einmal mehr auf die Ersatzbank. Das passt einer Person überhaupt nicht: Lisa Müller, Ehefrau von Thomas.

Auf Instagram giftet sie gegen Trainer Kovac.

Instagram-Story als Seitenhieb

Lisa Müller postet, als sich ihr Eheman Thomas für seine Einwechslung vorbereitet, eine Story auf Instagram. Dort schreibt sie zu einem Bild ihres Mannes: "Mehr als 70 Minuten bis der mal nen Geistesblitz hat". Dazu setzt sie einen ratlosen Emoji.

Als die Bayern dann in Minute 80 durch Serge Gnabry mit 1:0 in Führung gehen, postet Lisa Müller ein weiteres Bild. Die jubelnden Bayern-Spieler mit dem Text: "Und 8 Minuten später..." versehen. Ein weiterer kleiner Seitenhieb auf den Trainer.

Damit dürfte die vorübergehende Ruhe beim deutschen Rekordmeister vor dem Top-Spiel gegen Borussia Dortmund (10.11, 18:30 Uhr im LIVE-Ticker) endgültig wieder Geschichte sein.

Kovac und Thomas Müller reagieren

Als Bayern-Trainer Kovac nach dem Spiel im "Sky"-Interview auf das Posting angesprochen wird, sagt er nur, dass er darauf nichts sagen möchte.

Thomas Müller selbst reagiert cool auf die Socia-Media-Entgleisung seiner Frau. Es denke, dass es aus der Emotion heraus geschehen sei, so der DFB-Teamspieler.

"Ich finde das hinterher jetzt auch nicht glücklich", so Müller weiter, "aber sie liebt mich halt."

Textquelle: © LAOLA1.at

Enthüllt: FC Bayern prüfte Ausstieg aus der Bundesliga

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare