Medien: Dortmund hat Stöger-Nachfolger

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Zukunft von Peter Stöger bei Borussia Dortmund ist weiter ungewiss. Geht es nach der "Bild" , sind die Tage des Wieners beim BVB gezählt.

Wie das deutsche Medium vermeldet, sollen sich die Schwarz-Gelben mit dem aktuellen Nizza-Trainer Lucien Favre einig sein. Der 60-jährige Schweizer wird seit geraumer Zeit mit Dortmund in Verbindung gebracht, er soll Nizza gegen eine kolportierte Ablöse von drei Millionen Euro verlassen dürfen.

Der BVB war bereits vor einem Jahr an Favre dran, als der Klub einen Nachfolger für Thomas Tuchel suchte, damals handelte man sich allerdings eine Absage von den Franzosen ein.

Gegenüber dem "kicker" betonte BVB-Sportdirektor Michael Zorc am Mittwoch hingegen noch, dass noch keine Entscheidung für Favre bzw. gegen Stöger gefallen ist. Ursprünglich wollte Dortmund bis Ende April über die Trainer-Personalie entschieden haben. Dass das noch nicht passiert ist, könnte auch daran liegen, dass die Champions-League-Qualifikation noch nicht fixiert wurde.

Neuer Torhüter für den BVB?

Einen Neuzugäng dürfte es auch auf dem Spieler-Sektor geben: Laut "Bild" wechselt Torhüter Marwin Hitz von Augsburg nach Dortmund.

Dass der Schweizer Nationalteam-Goalie den FCA verlassen wird, steht bereits fest, das verkündet Trainer Manuel Baum am Donnerstag.

Bei Dortmund würde der 30-jährige Hitz zum Konkurrenten für seinen Landsmann Roman Bürki werden. Die Nummer 1 im BVB-Tor verlängerte seinen Vertrag im Oktober letzten Jahres bis 2021. Dortmund braucht jedoch einen Ersatz für Roman Weidenfeller, der mit Saisonende seine Karriere beendet.

Textquelle: © LAOLA1.at

Europa League: Salzburg scheitert nach Krimi an Marseille

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare