Hinteregger erinnert sich an Ex-Coach Hütter

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Wenn am Samstag (15:30 Uhr im LIVE-Ticker) der FC Augsburg auf Eintracht Frankfurt trifft, dann ist es auch das Wiedersehen zweier ehemaliger Salzburger.

Augsburg- und ÖFB-Verteidiger Martin Hinteregger empfängt dann Eintracht-Erfolgscoach Adi Hütter.

Gemeinsam feierten die beiden in der Saison 2015/16 das Double mit Red Bull Salzburg.

In der "Bild" erinnert sich Hinteregger nun an seinen ehemaligen Trainer. Dabei findet der Abwehrspieler durchgehend positive Worte. Am Ende wird Hinti dann sentimental.

Wenn Hütter zum Spieler wird

"Überall wo er war, hat er Erfolg gehabt, das zeichnet ihn aus. Wir haben von der ersten Sekunde an gewusst, was er von uns verlangt", schwärmt Hinteregger von Hütter.

Besonders freut sich der 26-Jährige, dass Hütter nach anfänglichen Schwierigkeiten auch in Frankfurt sein Ding durchzieht. Wenn die Dinge, die er möchte greifen, sei er ein Weltklasse-Trainer, so Hinteregger. Das würde man jetzt sehen.

Martin Hinteregger wäre aber nicht er selbst, wenn er nicht noch eine andere Fähigkeit seines Ex-Trainers hervorheben würde. "Wenn wir das Erreichte erreicht hatten, hat er viel mit uns gefeiert. Da fühlte er sich dann wieder ein bisschen wie ein Spieler. Da ist er dann auch ein Freund."

Im Hinblick auf das direkte Duell gegeneinander will Augsburg den Gästen aber keinen Grund zum jubeln geben. "Wenn Frankfurt verliert, ist es für mich schön, aber für ihn würde es mir ein bisschen leid tun", so Hinteregger.

Textquelle: © LAOLA1.at

SV Ried: Fränky Schiemer wollte schon im Sommer aufhören

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare