Hasenhüttl bestätigt: Bayern wollte ihn

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Ralph Hasenhüttl hat im "Aktuellen Sportstudio" des ZDF bestätigt, dass der FC Bayern ihn als Heynckes-Nachfolger haben wollte.

„Ich habe gesagt, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass ich für den FC Bayern eine 1a-Lösung bin, weil mir die internationale Erfahrung fehlt”, erklärt Hasenhüttl die Absage.

Mittlerweile verpflichtete der Rekordmeister Niko Kovac von Eintracht Frankfurt für kommende Saison. Hasenhüttl will indes seinen 2019 endenden Kontrakt bei RB Leipzig verlängern.

Der Österreicher und Sportdirektor Ralf Rangnick haben sich aber vor drei Wochen entschieden, die Verhandlungen erst nach Saisonende wieder aufzunehmen. Leipzig kämpft am letzten Spieltag am Samstag bei der Hertha noch um die Europacup-Qualifikation.

Textquelle: © LAOLA1.at

Borussia Dortmund: Rode verrät Abgang von Peter Stöger

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare