Überraschende Wende im Haaland-Poker?

Überraschende Wende im Haaland-Poker? Foto: © GEPA
 

Dass Erling Haaland auch in dieser Saison noch für Borussia Dortmund auf Torjagd geht, grenzt fast schon an ein Wunder.

Wenige Experten rechneten damit, dass der norwegische Top-Stürmer eine weitere Saison in Schwarz-Gelb anhängt, zu interessant waren die Lockrufe internationaler Top-Klubs. Nun lässt Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke aber mit neuen Aussagen in der "Welt" aufhorchen, denn sogar für kommenden Sommer sieht der BVB Chancen, den 21-jährigen Torgaranten zu halten.

Eine Wende im Haaland-Poker? "Natürlich wird das schwer. Ich sage aber nicht, dass es komplett ausgeschlossen ist", gibt sich Watzke kämpferisch. "Vor der Saison wurde prophezeit, dass er uns auf jeden Fall verlassen wird – und er spielt immer noch hier. Alles Weitere werden wir sehen. Zurzeit macht es ihm sehr viel Spaß, in dieser Mannschaft zu spielen."

Noch schwieriger wird das Unterfangen, Haaland von einem Verbleib zu überzeugen, da der Angreifer laut "Sport1" eine Ausstiegsklausel in Höhe von 75 Millionen Euro (inklusive Boni bis zu 90 Millionen möglich) für kommenden Sommer besitzen soll. Auch im Falle eines Haaland-Abgangs müsse Dortmund aber laut Watzke das Selbstvertrauen haben zu sagen: "Wir finden auch wieder einen neuen Top-Stürmer. Unser Weg ist kein leichter, sondern ein typischer Sisyphus-Weg. Wir schieben immer wieder einen riesigen Stein den Berg hoch. Und wieder. Und wieder. Aber bei aller Bescheidenheit: Wir beherrschen dieses Geschäft."

Die Verpflichtung von Jude Bellingham gelte als Paradebeispiel. Auch den englischen Shootingstar konnte Dortmund überzeugen, obwohl so gut wie jeder Spitzenklub Europas hinter ihm her war.

VIDEO - Haalands Aufstieg zum Superstar:


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..