175 Millionen für Erling Haaland? BVB bleibt hart

175 Millionen für Erling Haaland? BVB bleibt hart Foto: © GEPA
 

Die Transfergerüchte der Superlative um Erling Haaland nehmen kein Ende.

Englischen Medienberichten zufolge ist der FC Chelsea bereit, den 20-Jährigen für 175 Millionen Euro nach London zu locken.

Damit wäre der frühere Salzburg-Stürmer hinter Neymar (222 Millionen) der zweitteuerste Kicker der Fußball-Geschichte.

Sein Arbeitgeber Borussia Dortmund ist jedoch auch angesichts solcher Summen fest entschlossen, den Norweger nicht ziehen zu lassen.

Auf Nachfrage der "Bild" erklärt Sportchef Michael Zorc: "Es hat sich nichts geändert. Wir planen mit Erling für die neue Saison."

Damit würde der BVB jedenfalls auf viel Geld verzichten. Während Haaland für diesen Sommer keine Ausstiegsklausel im Vertrag hat und die Ablöse somit frei verhandelbar ist, könnte er den deutschen Bundesligisten im Sommer 2022 um festgeschriebene 75 Millionen Euro verlassen.

Sollte doch ein Deal mit Chelsea zustande kommen, hätte übrigens ausgerechnet Ex-Coach Thomas Tuchel der Borussia ihren Goalgetter weggeschnappt.

VIDEO - Marco Roses Titelambitionen:


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..