HSV bleibt trotz Remis Tabellenführer

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Ein 1:1-Unentschieden am 15. Spieltag der 2. deutschen Bundesliga beim 1. FC Nürnberg reicht dem HSV, um die Tabellenführung zu verteidigen. Verfolger Holstein Kiel kommt nämlich beim Lokalrivalen des Tabellenführers, St. Pauli, ebenfalls nicht über ein 1:1 hinaus.

Simon Terrodes Ausgleich in der 33. Minute bringt dem HSV nach zwischenzeitlichem Führungstreffer des FCN durch den gebürtigen Hamburger Fabian Nürnberger (14.) das Unentschieden.

Nikola Dovedan wird auf Seiten der Nürnberger in der ersten Minute der Nachspielzeit eingewechselt, Georg Margreitter steht nicht im Kader. HSV-Stürmer Lukas Hinterseer, der mit einem Abgang in Verbindung gebracht wird (Alle Infos >>>), sieht das Spiel nur von der Bank aus.

Burgstaller in der Startelf, Maierhofer auf der Bank

Während der HSV an der Tabellenspitze thront, krebst Stadtrivale St. Pauli weiter im Tabellenkeller herum. Die Mannschaft von Trainer Timo Schultz remisiert gegen den Tabellenzweiten aus Kiel, was das 13. Spiel ohne Sieg zur Folge hat.

Der Österreicher Dejan Stojanovic feiert sein Startelfdebüt für die Hamburger, Guido Burgstaller sein Comeback in der ersten Elf. Der Angreifer wird in der 79. Minute ausgewechselt. Die Tore erzielen Wolfsburg-Leihgabe Omar Marmoush (52.) bzw. Joshua Mees (62.).

Dass St. Pauli das Tabellenende noch nicht erreicht hat, liegt an den Würzburger Kickers, die aber langsam Druck auf den "Kiezklub" ausüben. Der neueste Klub von Stefan Maierhofer (nur auf der Bank) gewinnt mit 3:2 beim VfL Osnabrück, wo Verteidiger Lukas Gugganig durchspielt. Florian Flecker steht auf Seiten der Sieger nicht im Kader.

Pieringer erzielt einen Doppelpack auf Seiten der Gäste (67., 76.), der den zwischenzeitlichen Führungstreffer von Osnabrück durch Kerk (41.) ausmerzt. Kopacz (80.) schien für die Vorentscheidung zu Gunsten der Würzburger zu sorgen, Ihorst (85.) erzielt noch den Treffer zum Endstand.

Der HSV ist mit 30 Punkten Tabellenführer, einen Zähler vor Holstein Kiel. Osnabrück ist mit 22 Zählern Achter, Nürnberg reiht sich mit 20 Punkten auf Platz elf ein. St. Pauli bleibt mit zehn Punkten 17., Würzburg mit acht Zählern Letzter.

2. Bundesliga - Tabelle >>

2. Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>

ÖFB-Legionäre im Einsatz:

Georg Margreitter (Nürnberg) - nicht im Kader

Nikola Dovedan (Nürnberg) - ab. 90.+1 Minute

Lukas Hinterseer (HSV) - nicht eingesetzt

Dejan Stojanovic (St. Pauli) - 90 Minuten

Guido Burgstaller (St. Pauli) - bis zur 79. Minute

Lukas Gugganig (Osnabrück) - 90 Minuten

Stefan Maierhofer (Würzburg) - nicht eingesetzt

Florian Flecker (Würzburg) - nicht im Kader

Textquelle: © LAOLA1.at

La Liga: Schnee verhindert Spiel von Atletico Madrid gegen Bilbao

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..