Schweden-Coach Andersson über Ibrahimovic

Aufmacherbild Foto: © getty
 

"Zu mir hat er noch nicht gesagt, dass er spielen will. Wenn er die Entscheidung getroffen hat, kann er mich gerne anrufen und mit mir darüber reden. Das gilt auch für die anderen, die nach der EM 2016 zurückgetreten sind", erklärt Schwedens Teamchef Janne Andersson über eine mögliche Rückkehr von Zlatan Ibrahimovic ins Nationalteam bei der WM im Juni in Russland gegenüber der "Bild am Sonntag".

Der 55-Jährige stellt aber klar: "Am Ende bin ich der Trainer und ich treffe die Entscheidungen."

Der 36-jährige "Ibra", der bei seinem neuen Verein Los Angeles Galaxy in den USA einen spektakulären Einstand hingelegt hat, betonte zuletzt mehrmals, zur WM nach Russland zu fahren.

Ibrahimovic erklärte nach der EURO 2016 seinen Team-Rücktritt

"Ich werde zur WM fahren. Mehr darf ich nicht sagen, sonst werden mich die Leute erhängen", meint der Schwede in der US-amerikanischen Late-Night-Show von Jimmy Kimmel auf ABC. Der Super-Star lässt jedoch offen, in welcher Funktion er nach Russland reisen wird. "Eine WM ohne mich, das wäre keine WM", meint Ibrahimovic, der nach der EURO 2016 seinen Rücktritt aus Schwedens Nationalteam erklärt hatte.

Schwedens Teamchef Andersson erinnert sich: "Ich habe damals mit ihm gesprochen und er hat mir gesagt, dass er seine Karriere definitiv beendet."

Weiters meint der ehemalige Teamspieler, der seit 2016 die Nationalelf coacht: "Ich habe nicht versucht, ihn oder die anderen zu überreden, weiterzumachen. Ich habe ihre Entscheidungen respektiert und habe danach angefangen, mit den Spielern zu arbeiten, die Ja zur Nationalmannschaft gesagt haben."

Textquelle: © LAOLA1.at

Paris-Superstar Neymar will für die WM fit sein

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare