Nächster Ausfall beim SK Rapid und Fountas-Update

Nächster Ausfall beim SK Rapid und Fountas-Update Foto: © GEPA
 

Schlechte Nachrichten für den SK Rapid!

Nachdem sich schon Taxiarchis Fountas in der Europa League gegen Arsenal verletzt hatte, kommt nun ein weiterer Verletzter auf der internationalen Bühne dazu.

Im Heimspiel gegen Dundalk FC, das Rapid mit Hängen und Würgen 4:3 gewinnen konnte (Spielbericht>>>), musste Innenverteidiger Mateo Barac vorzeitig in der 54. Minute ausgewechselt werden.

Bei einer Strafraumsituation traf der herausstürmende Torhüter Paul Gartler den 26-jährigen Kroaten am Kopf, dieser blieb blutend liegen und musste lange behandelt werden.

Wie Trainer Didi Kühbauer nach dem Spiel mitteilte, dürfte es Barac schlimmer erwischt haben: "Er dürfte sich die Nase gebrochen haben beim Zusammenstoß mit Gartler. Ich hoffe, dass er schnell retour kommt. Ob das jetzt ein glatter Bruch ist oder nicht, weiß ich jetzt nicht. Auf jeden Fall ist es nicht schön für uns."

Wie lange er ausfallen wird, ist noch unklar. Das Heimspiel gegen Salzburg wieder aber wohl definitiv kein Thema sein. Danach wird es darauf ankommen, ob Barac operiert werden muss oder schon bald mit einer Maske spielen kann.

Fountas-Comeback gegen Salzburg? Ungewiss

Noch nicht zu einem Einsatz gegen Dundalk reichte es für Fountas nach seinem Mittelhandbruch. Scheinbar gibt es noch immer Bedenken, deshalb ist auch eine Rückkehr im Spitzenspiel gegen RB Salzburg noch nicht sicher.

"Das werden wir jetzt morgen (Freitag) sehen", bestätigt Kühbauer weitere Untersuchungen. "Wenn es für ihn nicht sicher genug ist, wird er nicht spielen. Das ist einfach so. Ich bin nicht da, um einen Spieler reinzuschicken und dann passiert wieder was. Damit will ich nicht leben und damit kann ich nicht leben. Deshalb wird das der Arzt entscheiden."

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..