Wöber und Huntelaar trauen Sturm EL-Quali zu

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

"Zu 100 Prozent!"

Ajax-Legionär Maximilian Wöber glaubt daran, dass der SK Sturm Graz trotz des mit dem Gesamtscore von 1:5 deutlichen CL-Quali-Ausscheidens gegen seinen Arbeitgeber die Gruppenphase der UEFA Europa League erreichen kann.

"Wenn man gesehen hat, wie Sturm im Rückspiel gegen uns gespielt hat, vor allem auch wie sie mit dem Ball gespielt und von hinten raus richtig gut kombiniert und nicht nur wie in Amsterdam viele hohe Bälle gespielt haben, hat Sturm richtig gute Chancen, in die Europa League zu kommen", meint der ÖFB-Teamspieler.

Auch Klaas-Jan Huntelaar traut den Steirern in der EL-Quali einiges zu: "Sie müssen von ihrer eigenen Qualität ausgehen. Sie haben gute Spieler. Also müssen sie versuchen, die Spiele zu gewinnen. Das Wichtigste ist immer das erste Spiel. Wenn man sich eine gute Ausgangslage verschafft, kann man weiterkommen."

Huntelaar: "Wir waren besser"

Der Goalgetter trug mit einem Doppelpack, darunter der wichtige Führungstreffer zum 1:0, maßgeblich zum 3:1-Erfolg der Niederländer in Graz bei.

Für den 34-Jährigen hat Ajax in erster Linie die Pflicht, als Favorit weiterzukommen, erfüllt: "Wir mussten gewinnen. Das haben wir zu Hause gemacht und hier auch."

Ob Ajax eine Klasse zu gut für Sturm gewesen sei? "Ich denke schon. Sturm hat in beiden Spielen gut gespielt, aber am Ende denke ich, dass wir besser waren."

Wöber: "Das war unser Spiel des Jahres"

Den zweiten Treffer von Huntelaar hat Wöber nach seiner Einwechslung vorbereitet - für den Ex-Rapidler, der aktuell im Kampf um einen Stammplatz nicht die allerbesten Karten hat, war dies ein wichtiges Ausrufezeichen: "Es fühlt sich gut an und ist natürlich ein Schub fürs Selbstbewusstsein. Ich bin überglücklich, dass es heute so funktioniert hat."

Die Match-Analyse des 20-Jährigen: "Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen, Sturm hat wirklich eine super Partie gespielt. Durch das 1:0 von Klaas war die Partie aber quasi zu Ende. Für mich war es dann ein schönes Erlebnis, in der Heimat reinzukommen und gleich eine schöne Vorlage zu liefen. Ein super Abend für mich!"

Super Abende sollen auch in der Königsklasse folgen. Nach der Pflicht gegen Sturm soll nun die Kür mit dem Sprung in die Gruppenphase der Champions League gelingen:

"Das war für uns das Spiel des Jahres. Für uns war wichtig, dass wir uns international qualifizieren, das haben wir jetzt geschafft. Jetzt heißt es volle Konzentration auf Standard Lüttich. Unser großes Ziel ist jetzt natürlich, in die Grupenphase der Champions League zu kommen."

Die besten Bilder des Rückspiels Sturm gegen Ajax:

Bild 1 von 22 | © GEPA
Bild 2 von 22 | © GEPA
Bild 3 von 22 | © GEPA
Bild 4 von 22 | © GEPA
Bild 5 von 22 | © GEPA
Bild 6 von 22 | © GEPA
Bild 7 von 22 | © GEPA
Bild 8 von 22 | © GEPA
Bild 9 von 22 | © GEPA
Bild 10 von 22 | © GEPA
Bild 11 von 22 | © GEPA
Bild 12 von 22 | © GEPA
Bild 13 von 22 | © GEPA
Bild 14 von 22 | © GEPA
Bild 15 von 22 | © GEPA
Bild 16 von 22 | © GEPA
Bild 17 von 22 | © GEPA
Bild 18 von 22 | © GEPA
Bild 19 von 22 | © GEPA
Bild 20 von 22 | © GEPA
Bild 21 von 22 | © GEPA
Bild 22 von 22 | © GEPA

Textquelle: © LAOLA1.at

Wacker Innsbruck leiht Cheikhou Dieng von Basaksehir aus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare