Steyr überrascht Rapid in Testspiel

Steyr überrascht Rapid in Testspiel Foto: © GEPA
 

Der SK Rapid startet mit einem Sieg und einer Niederlage in die Winter-Vorbereitung. Die Hütteldorfer schlagen ohne den zurückgekehrten Yusuf Demir Zweitligist SV Lafnitz mit 4:0. Direkt im Anschluss kassieren die Hütteldorfer eine 2:4-Pleite gegen Zweitliga-Schlusslicht Vorwärts Steyr.

Rapid-Trainer Ferdinand Feldhofer experimentiert gegen Lafnitz mit einer neuen Formation: Der Steirer schickt seine Schützlinge im 4-4-2-System mit Raute auf den Platz.

Dejan Petrovic bringt die Hütteldorfer in der fünften Minute per Elfmeter in Führung. In der zweiten Halbzeit treffen Grüll (48.), Fountas (50.) und Auer (86.) für die Feldhofer-Elf.

Rapid gegen Lafnitz mit: Gartler (46. Strebinger); Stojkovic (46. Schick), Aiwu, Dijakovic, Auer; Velimirovic; Petrovic, Kitagawa, Ljubicic; Fountas (58. Ballo), Grüll.

Gegen Steyr bringt Bernhard Zimmermann sein Team, das im 4-2-3-1-System agiert, nach 43 Sekunden in Führung. In weiterer Folge verlieren die Hütteldorfer aber komplett den Faden: Gradl (13.) und Prada (40.) drehen das Spiel noch in der ersten Halbzeit.

Martin sorgt mit Toren in der 48. und 65. Minute für die Entscheidung. Zimmermann schnürt mit seinem Tor in der 74. Minute einen Doppelpack.

Rapid gegen Steyr mit: Hedl (46. Unger); Sulzbacher, Querfeld (56. Eggenfellner), Hofmann, Ullmann; Grahovac; Kanuric (56. Bosnjak), Knasmüllner, Wunsch; Arase, Zimmermann.

Steyr: Turner; Fischer, Sahanek, Prada, Ezeala (56. Halbartschlager); Brandstätter; Filip (56. Sivrikaya*), Mayr-Fälten (71. Filip retour), Martin, Günes*; Alak.

* Gastspieler

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..