Fountas: Der beste Rapid-Stürmer seit...

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SK Rapid und die Stürmer - ein Drama in mehreren Akten, vor allem in den vergangenen Jahren ohne wirkliches Happy End.

Hört man sich im grün-weißen Umfeld um, wird noch immer Top-Angreifern wie Robert Beric - wohl der letzte richtige Knipser in Hütteldorf -, Nikica Jelavic, Erwin Hoffer und Co. nachgetrauert.

So wahrlich hat die sportliche Führung in der jüngeren Vergangenheit kein goldenes Händchen bewiesen, was einen Vollstrecker vor dem gegnerischen Tor betrifft. Doch die griechischen Götter hatten scheinbar Mitleid und schickten einen vielversprechenden jungen Mann vom Olymp über Umwege nach Österreich.

Und dieses "Taxi" namens Taxiarchis Fountas kam für Rapid wie bestellt und abgeholt - denn Taxiarchis Fountas trifft und trifft und trifft. Der 24-Jährige trifft sogar so viel, dass er von der Torausbeute mit seinen 8 Treffern in den ersten 10 Bundesliga- und 2 Cup-Einsätzen der beste Rapid-Stürmer der vergangenen 30 Jahre ist.

Große Namen kommen da nicht mit, aber seht selbst. LAOLA1 hat sich durch die Stürmer-Historie des SK Rapid gearbeitet*, mit dem Fazit: Nur zwei Spieler seit 1989 konnten in den ersten Spielen nach ihrem Debüt so überzeugen wie der griechische Wirbelwind.

*) miteinbezogen sind alle Stürmer (und erweiterte Sturm-Optionen bzw. spätere Stürmer) auf Basis ihrer ersten 10 Bundesliga- und 2 Cup-Einsätze für Rapid (auch wenn diese womöglich erst nach ihrer Debüt-Saison erfolgten) - also somit die Torerfolge auf nationaler Ebene exklusive Europacup.

Spieler Debüt-Saison Bundesliga ÖFB-Cup GESAMT:
Taxiarchis Fountas 2019/20 10 Spiele/7 Tore 2 Spiele/1 Tor 12 Spiele/8 Tore
Stefan Maierhofer 2007/08 10 Spiele/6 Tore 2 Spiele/2 Tore 12 Spiele/8 Tore
Jan-Aage Fjörtoft 1989/90 10 Spiele/6 Tore 2 Spiele/2 Tore 12 Spiele/8 Tore

Jene Vorgänger, mit denen Fountas derzeit auf einer Stufe steht, können sich sehen lassen. Große Namen, große Leistungsträger, und auch von der Körpergröße dem quirligen kleinen Fountas überlegen.

Der bis dato letzte Spieler mit so einem "Blitzstart" bei Rapid war Stefan Maierhofer. In der Meistersaison 2007/08 kam er im Jänner 2008 noch auf Leihbasis von Greuther Fürth - und funktionierte von Anfang an.

Ähnlich wie Fountas jetzt - nachdem er als Salzburger Zukunftshoffnung nur bei Liefering zum Zug kam, an etliche griechische Vereine verliehen wurde zwischenzeitlich sogar vereinslos war und erst bei St. Pölten eine neue Chance bekam, die er nützen konnte.

Der SKN zog bekanntlich die Option auf die Vertragsverlängerung nicht, da die Niederösterreicher von einem längeren Ausfall nach einer Schulterverletzung ausgingen und man sich den Griechen scheinbar auch finanziell nicht mehr leisten konnte bzw. wollte. Ein Glücksfall für Rapid, denn Fountas schlug ein - und St. Pölten schaut nun durch die Finger.

Während Maierhofer zumindest noch in diesem Jahrtausend jenen Wert erreichte, sind Jan-Aage Fjörtofts Glanzzeiten schon lange zurück. Genauer gesagt 30 Jahre, da er sich den Wienern 1989 anschloss und - auch aufgrund der Vielzahl seiner Tore - zum Publikumsliebling avancierte.

Die Liste jener, die zum Start bei Rapid schlechter performten, ist um einiges länger. Dabei finden sich auch glanzvolle Namen, wie nachfolgende Liste jener Stürmer beweist, die "nur" auf sieben Treffer in ihren ersten 10 Bundesliga- und 2 Cup-Spielen kamen.

Spieler Debüt-Saison Bundesliga ÖFB-Cup GESAMT:
Robert Beric 2014/15 10 Spiele/7 Tore 2 Spiele/0 Tore 12 Spiele/7 Tore
Hamdi Salihi 2009/10 10 Spiele/6 Tore 2 Spiele/1 Tor 12 Spiele/7 Tore
Zeljko Radovic 1999/2000 10 Spiele/6 Tore 2 Spiele/1 Tor 12 Spiele/7 Tore
Christian Stumpf 1995/96 10 Spiele/6 Tore 2 Spiele/1 Tor 12 Spiele/7 Tore
Marcus Pürk (1.Ära) 1994/95 10 Spiele/5 Tore 2 Spiele/2 Tore 12 Spiele/7 Tore

Robert Beric vermisst? Hier ist er. Allerdings kam der spätere 27-Saison-Tore-Mann nach seinem Wechsel von Sturm Graz bei Rapid nicht so schnell in die Gänge wie Fountas. Mit sieben Treffern hatte er einen Torerfolg weniger aufzuweisen. Allerdings wird es interessant, ob der Grieche in seiner Debüt-Saison in Grün-Weiß nur annähernd jene Torausbeute erreicht.

Andere Namen überraschen wiederum aufgrund ihrer Statistik. Hamdi Salihi hat man wohl noch eher auf der Rechunng gehabt wie Zeljko Radovic. Auch Christian Stumpf reüssierte von Anfang an, ebenso wie Marcus Pürk - alle haben jedoch mit sieben Toren weniger auf dem Konto gehabt wie Fountas.

Spieler Debüt-Saison Bundesliga ÖFB-Cup GESAMT:
Terrence Boyd 2012/13 10 Spiele/5 Tore 2 Spiele/1 Tor 12 Spiele/6 Tore
Marek Kincl 2004/05 10 Spiele/6 Tore 2 Spiele/0 Tore 12 Spiele/6 Tore
Rene Wagner 1996/97 10 Spiele/6 Tore 2 Spiele/0 Tore 12 Spiele/6 Tore
Andrzej Kubica 1993/94 10 Spiele/4 Tore 2 Spiele/2 Tore 12 Spiele/6 Tore
Maciej Sliwowski 1993/94 10 Spiele/5 Tore 2 Spiele/1 Tor 12 Spiele/6 Tore

Auch große Goleadoren, wie es Rene Wagner über Jahre hinweg bei den Hütteldorfern war, haben nicht von Anfang an, Woche für Woche Tore am Fließband produziert.

Die Tormaschine der 90er kann nur 6 Treffer in seinen ersten Partien im grün-weißen Dress aufweisen. Damit ist er gleichauf mit zum Beispiel Terrence Boyd. Oder auch Marek Kincl, Andrzej Kubica oder Matej Sliwowski brachten es nicht auf mehr Treffer in der Anfangsphase.

Spieler Debüt-Saison Bundesliga ÖFB-Cup GESAMT:
Deni Alar (2.Ära) 2018/19 10 Spiele/3 Tore 2 Spiele/2 Tore 12 Spiele/5 Tore
Carsten Jancker 1995/96 10 Spiele/2 Tore 2 Spiele/3 Tore 12 Spiele/5 Tore

Und wer hatte das noch so genau in Erinnerung? Deni Alar musste viel Kritik einstecken, nachdem er vom SK Sturm Graz zu Rapid zurückkehrte und zum zweiten Mal die Reise nach Wien-Hütteldorf wagte. Prompt nach einer Saison wurde der Steirer wieder verliehen - weil er nicht ins System passte (das aktuell besser auf ihn zugeschnitten wäre).

Fünf Mal traf der Stürmer in seiner Anfangszeit - allerdings kam danach nicht mehr viel nach.

Spieler Debüt-Saison Bundesliga ÖFB-Cup GESAMT:
Joelinton 2016/17 10 Spiele/3 Tore 2 Spiele/1 Tor 12 Spiele/4 Tore
Tomi Correa 2015/16 10 Spiele/3 Tore 1 Spiel/1 Tor 11 Spiele/4 Tore
Guido Burgstaller 2011/12 10 Spiele/4 Tore 2 Spiele/0 Tore 12 Spiele/4 Tore
Mario Konrad 2009/10 10 Spiele/1 Tor 2 Spiele/3 Tore 12 Spiele/4 Tore
Ivan Adzic 1998/99 10 Spiele/1 Tor 2 Spiele/3 Tore 12 Spiele/4 Tore

Die oben Genannten konnten sich immerhin vier Mal in die Torschützenliste eintragen. Allen voran Joelinton, der bei Rapid kritisiert wurde, jedoch danach bei Hoffenheim und Newcastle bestätigte, dass die Grün-Weißen falsch lagen bzw. ihn falsch eingesetzt hatten.

Auch überraschend dabei war "Fehlkauf" Tomi Correa, der im Trio mit Stefan Nutz und Philipp Huspek damals vom SV Grödig kam - und schnell wieder gehen musste. Ebenfalls einen durchschnittlichen Start hatte etwa Guido Burgstaller - damals noch mehr auf der Außenbahn zu finden, mittlerweile als Speerspitze bei Schalke erfolgreich.

Auch Mario Konrad und Ivan Adzic konnten ihre Tore beitragen.

Spieler Debüt-Saison Bundesliga ÖFB-Cup GESAMT:
Philipp Prosenik 2014/15 10 Spiele/2 Tore 2 Spiele/1 Tor 12 Spiele/3 Tore
Venegoor of Hesselink 2010/11 10 Spiele/2 Tore 1 Spiel/1 Tor 11 Spiele/3 Tore
Mate Bilic 2006/07 10 Spiele/3 Tore 1 Spiel/0 Tore 11 Spiele/3 Tore
Tomas Dosek 2004/05 10 Spiele/2 Tore 2 Spiele/1 Tor 12 Spiele/3 Tore
Marek Penksa 1996/97 10 Spiele/3 Tore 2 Spiele/0 Tore 12 Spiele/3 Tore

Bei drei Toren in den ersten 10 Bundesliga-Spielen und 2 Cup-Spielen finden sich Stürmer wie Mate Bilic, Tomas Dosek oder Marek Penksa, die damals regelmäßig gespielt haben, aber auch etwa Philipp Prosenik, der nie über einen längeren Zeitraum zum Stamm gehörte, aber trotzdem drei Treffer vorzuweisen hat.

In dieser Auflistung findet sich auch eines der größten Missverständnisse. Als internationaler Top-Transfer gehandelt, kam Venegoor of Hesselink in Wien an, um nach wenigen Spielen und einer mauen Ausbeute von gerade mal 3 Treffern in seinen ersten 10 Liga- und 1 Cup-Spiel wieder den Abflug zu machen.

Spieler Debüt-Saison Bundesliga ÖFB-Cup GESAMT:
Andrija Pavlovic 2018/19 10 Spiele/0 Tore 2 Spiele/2 Tore 12 Spiele/2 Tore
Aliou Badji 2018/19 10 Spiele/2 Tore 2 Spiele/0 Tore 12 Spiele/2 Tore
Giorgi Kvilitaia 2016/17 10 Spiele/1 Tor 2 Spiele/1 Tor 12 Spiele/2 Tore
Mate Jelic 2015/16 10 Spiele/2 Tore 2 Spiele/0 Tore 12 Spiele/2 Tore
Marcel Sabitzer 2012/13 10 Spiele/2 Tore 2 Spiele/0 Tore 12 Spiele/2 Tore
Lukas Grozurek 2011/12 10 Spiele/0 Tore 2 Spiele/2 Tore 12 Spiele/2 Tore
Atdhe Nuhiu 2010/11 10 Spiele/1 Tor 2 Spiele/1 Tor 12 Spiele/2 Tore
Muhammed Akagündüz 2005/06 10 Spiele/1 Tor 2 Spiele/1 Tor 12 Spiele/2 Tore
Axel Lawaree 2003/04 10 Spiele/1 Tor 2 Spiele/1 Tor 12 Spiele/2 Tore
Rene Gartler 2003/04 10 Spiele/ 1 Tor 2 Spiele/1 Tor 12 Spiele/2 Tore
Roman Kienast 2002/03 10 Spiele/ 0 Tore 2 Spiele/2 Tore 12 Spiele/2 Tore
Gaston Taument 2000/01 10 Spiele/2 Tore 2 Spiele/0 Tore 12 Spiele/2 Tore
Angelo Vier 1998/99 10 Spiele/1 Tor 2 Spiele/1 Tor 12 Spiele/2 Tore
Istvan Puskas 1994/95 3 Spiele/0 Tore 2 Spiele/2 Tore 5 Spiele/2 Tore
Gerald Obrecht 1993/94 10 Spiele/1 Tor 2 Spiele/1 Tor 12 Spiele/2 Tore
Gerhard Rodax 1991/92 10 Spiele/2 Tore 2 Spiele/0 Tore 12 Spiele/2 Tore
Christian Keglevits 1989/90 10 Spiele/1 Tor 2 Spiele/1 Tor 12 Spiele/2 Tore

Mit zwei Treffern starteten viele Stürmer bei Rapid - etwa auch erst vor kurzem Andrija Pavlovic oder Giorgi Kvilitaia. Aber auch Spieler wie Gerhard Rodax, damals von Atletico Madrid zurück nach Österreich gekehrt, brachte nicht mehr Tore aufs Scoreboard, auch nicht Christian Keglevits.

Auch Axel Lawaree oder Muhammed Akagündüz, die in weiterer Folge einige Tore beisteuern konnten, waren wahrlich keine Frühstarter bei Rapid.

Spieler Debüt-Saison Bundesliga ÖFB-Cup GESAMT:
Koya Kitagawa 2019/20 4 Spiele/0 Tore 1 Spiel/1 Tor 5 Spiele/1 Tor
Kelvin Arase 2017/18 9 Spiele/1 Tor 2 Spiele/0 Tore 11 Spiele/1 Tor
Dominik Starkl 2012/13 10 Spiele/1 Tor 1 Spiel/0 Tore 11 Spiele/1 Tor
Deni Alar (1.Ära) 2011/12 10 Spiele/1 Tor 2 Spiele/0 Tore 12 Spiele/1 Tor
Nikica Jelavic 2008/09 10 Spiele/0 Tore 2 Spiele/1 Tor 12 Spiele/1 Tor
Erwin Hoffer 2006/07 10 Spiele/1 Tor 2 Spiele/0 Tore 12 Spiele/1 Tor
Mario Bazina 2005/06 10 Spiele/1 Tor 2 Spiele/0 Tore 12 Spiele/1 Tor
Adel Jadoua 2002/03 3 Spiele/1 Tor 1 Spiel/0 Tore 4 Spiele/1 Tor
Jovica Vico 2001/02 10 Spiele/0 Tore 2 Spiele/1 Tor 12 Spiele/1 Tor
Roman Wallner 1999/00 10 Spiele/1 Tor 2 Spiele/0 Tore 12 Spiele/1 Tor
Farhad Majidi 1999/00 10 Spiele/1 Tor 0 Spiele/0 Tore 10 Spiele/1 Tor
Marcus Pürk (2.Ära) 1997/98 10 Spiele/1 Tor 2 Spiele/0 Tore 12 Spiele/1 Tor

Nur ein Tor in 12 Pflichtspielen? Schon eine magere Ausbeute. In dieser Liste finden sich sehr prominente Namen. Etwa Nikica Jelavic, dem zum Verhängnis wurde, dass er hinter Stefan Maierhofer und Erwin Hoffer nur Nummer drei am Anfang war.

Und "Jimmy"? Auch der zündete den Turbo erst später und nicht in ganz jungen Jahren zum Start seiner Rapid-Ära. Auch der damals megateure Transfer von Mario Bazina zahlte sich anfangs nicht aus, auch Roman Wallner brauchte Anlaufzeit in seinen jungen Jahren.

Spieler Debüt-Saison Bundesliga ÖFB-Cup GESAMT:
Veton Berisha 2017/18 10 Spiele/0 Tore 2 Spiele/0 Tore 12 Spiele/0 Tore
Philipp Schobesberger 2014/15 10 Spiele/0 Tore 2 Spiele/0 Tore 12 Spiele/0 Tore
Fabiano 2007/08 10 Spiele/0 Tore 0 Spiele/0 Tore 10 Spiele/0 Tore
Ümit Korkmaz 2006/07 10 Spiele/0 Tore 0 Spiele/0 Tore 10 Spiele/0 Tore
Darko Maletic 2001/02 10 Spiele/0 Tore 0 Spiele/0 Tore 10 Spiele/0 Tore
Thomas Pichlmann 1999/00 2 Spiele/0 Tore 0 Spiele/0 Tore 2 Spiele/0 Tore
Samuel Ipoua 1996/97 10 Spiele/0 Tore 2 Spiele/0 Tore 12 Spiele/0 Tore
Alfred Jermanis 1994/95 10 Spiele/0 Tore 0 Spiele/0 Tore 10 Spiele/0 Tore

Stürmer ohne Tore? Diese stehen bei Rapid sofort in der Kritik und müssen oftmals auch schnell wieder den Verein verlassen. Diese wenig schmeichelhafte Statistik weisen etwa Veton Berisha auf, auch Philipp Schobesbeger, der mittlerweile teils als Stürmer agiert und damals noch fast ausschließlich über die Außenbahn kam.

Ebenfalls weniger erfolgreich war das Gastspiel von Fabiano, auch Samuel Ipoua machte nach seiner Ankunft mehr mit seiner Art und seinem Einsatzwillen Pluspunkte bei den Fans als mit Toren - die kamen erst später dazu.

Textquelle: © LAOLA1.at

Fix! SK Rapid bindet Shootingstar Dalibor Velimirovic bis 2022

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare