Neuer Cheftrainer für Rapid II

Neuer Cheftrainer für Rapid II
 

Überraschender Trainerwechsel in der 2. Liga!

SK Rapid II hört kommende Saison nicht mehr auf das Kommando von Franz Maresch, sondern wird ab sofort von Patrick Jovanovic geführt.

Der 47-jährige Ex-Rapidler Jovanovic ist nicht nur seit 2015 im Trainerteam von Rapid II (damals noch Rapid Amateure) und kennt daher die Abläufe sowie den Verein in- und auswendig, sondern wurde auch als Spieler mit dem SK Rapid Meister, Cupsieger und stand in der Saison 1995/96 im Europacupfinale. Mit ihm als Cheftrainer soll der erfolgreiche Weg vom vergangenen Frühjahr in der 2. Liga weitergegangen werden, denn der zertifizierte UEFA A-Lizenz Besitzer war schon in der vergangenen Spielzeit als Co-Trainer mitverantwortlich für den Aufschwung im Frühjahr.

Cheftrainer Patrick Jovanovic meint: "Ich bin schon lange beim SK Rapid und freue mich sehr darauf meine neue Aufgabe in Angriff zu nehmen. Zusammen mit dem Trainerteam wollen da weitermachen, wo wir vergangenen Saison aufgehört haben. Unser Ziel ist es all unsere Spieler weiterzuentwickeln und einen guten Saisonstart abzuliefern."

Weiter als Co-Trainer an seiner Seite bleibt Rapid-Ikone Steffen Hofmann. Maresch hingegen wird sich wieder auf seine ursprüngliche Funktion im Scouting des SK Rapid konzentrieren. Er wird jedoch genauso wie Talentemanager Martin Hiden als Individualtrainer vor allem bei den vormittäglichen Trainingseinheiten der zweiten Mannschaft dabeibleiben.

Das Trainerteam rund um Jovanovic und Hofmann wird von Stefan Knaller als Sportwissenschaftler und Athletiktrainer und Klemens Windbacher als Tormanntrainer komplettiert. Beide waren auch schon in der Vorsaison bei Rapid II in diesen Positionen tätig. Eine Veränderung gibt es auf dem Posten der Spielanalyse. Videoanalyst Marcel Lücke wird die Hütteldorfer mit 1. Juli Richtung Salzburg verlassen. Seinen Posten übernimmt Daniel Schmitt, der schon seit über einem Jahr für das Datenscouting des SK Rapid sowie die Spielanalyse der U18 verantwortlich ist. Jürgen Kerber wird mit seiner Rückkehr als U18-Cheftrainer nicht mehr das Trainerteam von Rapid II verstärken. Ex-Rapid-Profi Tamas Szanto wird, wie berichtet, Teammanager von Rapid II.

Geschäftsführer Sport Zoran Barisic sagt dazu: "Wir sind froh, den eingeschlagenen Weg weiter fortsetzen zu können. Die Zusammenarbeit stimmt und auch der Aufteilungsschlüssel Spieler und Trainer ist ideal. Das gesamte Trainerteam arbeitet auf Augenhöhe zusammen und verfolgt eine klare Spielidee. Für die kommende Saison wollen wir an das starke Frühjahr der letzten Saison anschließen und sind uns sicher, dies mit dem Team rund um Patrick Jovanovic auch zu schaffen."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..