Snowboard- und Ski-Freestyle-WM abgesagt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die für Februar 2021 in China geplanten Weltmeisterschaften der Snowboarder und Ski-Freestyler werden abgesagt. Grund dafür ist einmal mehr die Corona-Pandemie.

Das gibt der Weltverband FIS am Mittwoch bekannt, nachdem am selben Tag bereits Weltcups in den Sportarten Ski Alpin, Skispringen, Langlauf und Nordische Kombination gestrichen wurden.

Nach Angaben der FIS kommen die Entscheidungen über die Absagen vom chinesischen Skiverband und dem Organisationskomitee für Olympia 2022 in Peking. Vor allem die 14-tägige Quarantäne, die bei einer Einreise nach China vorgeschrieben ist, sei der Grund für die Absage gewesen.

Ob die von 18. bis 28. Februar terminisierten Titelkämpfe in Zhangjiakou auf einen anderen Termin verschoben werden oder an einem anderen Ort stattfinden sollen, das ist noch offen. Die FIS teilt zudem mit, dass sie noch auf eine offizielle Absage aus China warte.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Snowboard-Weltcup in Bad Gastein 2021 abgesagt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare