ÖSV-Damen bei Ljubno-Windlotterie zurück

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreichs Skisprung-Damen haben beim Einzel in Ljubno mit den Spitzenplätzen nichts zu tun.

Unter schwierigen Bedingungen - das Springen zieht sich insgesamt über rund drei Stunden, die Qualifikation muss abgebrochen werden - springt die Japanerin Sara Takanashi zu ihrem ersten Weltcup-Sieg in dieser Saison.

Sie beendet mit ihrem insgesamt 56. Erfolg die Siegesserie von Maren Lundby, die sich diesmal mit dem zweiten Platz zufriedengeben muss. Als Dritte findet sich die Deutsche Juliane Seyfarth auf dem Podest.

In Abwesenheit von Daniela Iraschko-Stolz reiht sich Chiara Hölzl als beste Österreicherin auf Rang elf ein, es folgen Eva Pinkelnig als 13. und Jacqueline Seifriedsberger auf Rang 20. Maria Kramer (40.) und Lisa Eder (42.) verpassen den zweiten Durchgang.

Im Weltcup kann Lundby ihren Vorsprung nach 15 von 24 Springen dennoch ausbauen, ihre erste Verfolgerin Katharina Althaus (GER) muss sich mit Rang zehn begnügen und liegt 225 Punkte zurück. Iraschko-Stolz ist Siebte, Pinkelnig Achte.

Vor der Heim-Weltmeisterschaft in Seefeld folgen für die Skisprung-Damen noch zwei Bewerbe in Oberstdorf.

Textquelle: © LAOLA1.at

Nordische Kombi: Seidl bei WM-Generalprobe am Podest

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare