Iraschko-Stolz ist Holmenkollen-Siegerin

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Daniela Iraschko-Stolz darf sich ab sofort Holmenkollen-Siegerin nennen.

Die 35-Jährige gewinnt das Springen im Rahmen der Raw Air in Oslo mit Sprüngen auf 120 und 121 m deutlich mit 14,7 Punkten Vorsprung auf die Deutsche Juliane Seyfarth und deren Landsfrau Katharina Althaus.

Chiara Hölzl wird Sechste, Eva Pinkelnig Elfte und Jacqueline Seifriedsberger belegt Rang 21.

Iraschko-Stolz führt damit in der Raw-Air-Gesamtwertung 0,1 Punkte vor der Norwegerin Maren Lundby, die in Oslo hinter Sara Takanashi Fünfte wird.

"Ich bin selbst überrascht, dass es so gut funktioniert hat. Gerade der zweite Sprung war gut, da war es schwer. Ich bin megahappy, dass es so aufgegangen ist. Danke an alle! Es ist ein besonderer Sieg, es ist mein erster am Holmenkollen", sagt Iraschko.

Für die Steirerin, die bei der WM Bronze gewann, ist es der dritte Saisonsieg und der 16. Weltcupsieg insgesamt.

Nächste Station der Raw Air ist Lillehammer.

Textquelle: © LAOLA1.at

Ski-Weltcup: Hirscher im Kranjska-Gora-Slalom am Podest

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare