Hirscher: "Verlieren feinsten Kerl im Weltcup"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Mit Felix Neureuther verlässt beim Weltcup-Finale in Soldeu eine Lichtgestalt den Ski-Weltcup.

Die besondere Stellung des Deutschen erkennt man an den Reaktionen der Kollegen.

"Wir verlieren mit Felix den feinsten Kerl des Skisports", verneigt sich Marcel Hirscher im "ORF" vor seinem Freund. "Und sicherlich eine Bezugsperson. Eine weitere. Man hat sich mit ihm immer sehr gut austauschen können. Vom Felix hat man immer etwas gekriegt. In der ganzen Zeit, auch als wir gegeneinander um Kugeln gefahren sind, war er immer extrem freundlich und offen."

"Ehre, mit ihm die Piste teilen zu dürfen"

Auch Manuel Feller würdigt den Deutschen: "Über Felix könnte man fünf Stunden reden und wäre noch nicht fertig. Es war mir eine Ehre, mit ihm die Piste teilen zu dürfen."

Michael Matt verbindet mit Neureuther eine besondere Erinnerung: "Als ich meinen ersten Weltcupsieg gefeiert habe, war Felix auch am Podest. Ich habe mich mit ihm sehr gut verstanden. Und man konnte von ihm sehr viel lernen."

Christian Hirschbühl verweist auf die Vorbildfunktion: "Er war für jeden Läufer nahbar. Er war ein Vorbild, auf und abseits der Piste."

Olympiasiegerin Frida Hansdotter zelebriert ihren Abschied>>>

Textquelle: © LAOLA1.at

Wegen Hirscher-Ski: Schweizer verdächtigt Atomic

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare