Norweger dominieren Langlauf-Auftakt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die neue Langlauf-Saison beginnt, wie die alte geendet hat: Mit norwegischen Siegen.

Olympiasieger Johannes Klaebo gewinnt den klassischen Sprint zum Auftakt in Ruka souverän vor seinem Landsmann Paal Goldberg (+4,17) sowie dem Franzosen Richard Jouve (+4,62).

Bei den Damen gibt es durch Maiken Caspersen Falle ebenfalls einen norwegischen Sieg. Falla setzt sich vor der Schwedin Jonna Sundling (+2,33) und der US-Amerikanerin Sadie Maubet-Björnsen (+2,77) durch.

Österreichs einzige Vertreterinnen Lisa Unterweger und Teresa Stadlober scheitern in der Qualifikation. Bei den Herren ist Österreich nicht vertreten.

Unterweger verpasst das Finale als 36. äußerst knapp um nur 1,13 Sekunden. Dieses Ergebnis lässt für die kommenden Sprints durchaus hoffen. Für Stadlober ist es ein passabler Start, die Salzburgerin ist über die 10 km klassich am Samstag sowie im sonntägigen Verfolgungsrennen besser einzuschätzen ist als im Sprint.

Lisa Unterweger sagt: "Ich habe mir vor dem Rennen keinen Druck gemacht und bin daher lockerer in den Wettkampf gegangen. Daran habe ich im Sommer viel gearbeitet und trotz des knappen Rückstandes auf den Finaleinzug bin ich sehr zufrieden und kann darauf aufbauen."

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Anna Veith vor Comeback: "Wollte noch nicht aufgeben"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare