Kanada dreht turbulente Partie gegen Slowakei

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Einen packenden Schlagabtausch liefern sich Gastgeber Slowakei und Kanada in der Gruppe A der Eishockey-WM.

Die Kanadier holen in der vom Tiroler Schiedsrichter Manuel Nikolic geleiteten Partie zweimal einen Zwei-Tore-Rückstand auf und siegen durch ein Powerplay-Tor von Mark Stone in der letzten Sekunde mit 6:5.

Die Slowakei liegt mit 2:0 (8.) und 4:2 (26.) voran, gerät mit 4:5 in Rückstand (37.) und scheint nach dem Ausgleich durch Matus Sukel (52.) zumindest einen Punkt zu holen.

Einseitig verläuft die Abendpartie der Gruppe B in der Ondrej Nepela Arena. Titelverteidiger Schweden macht mit Norwegen mit 9:1 kurzen Prozess. William Nylander eröffnete nach 39 Sekunden den Trefferreigen, nach zwei Dritteln führte der Weltmeister mit 8:0.

Textquelle: © LAOLA1.at

Stöger schließt Austria-Engagement weiterhin nicht aus

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare