Playoff-Siege für Canadiens und Golden Knights

Playoff-Siege für Canadiens und Golden Knights Foto: © getty
 

Mit einem Doppelschlag binnen 45 Sekunden drehen die Vegas Golden Knights fünf Minuten vor der Schlusssirene Spiel 3 der Serie gegen die Colorado Avalanche.

Mit dem ersten Sieg gegen Colorado in den Stanley Cup Playoffs stellt Vegas im "Best-of-7" auf 1:2. William Karlsson (25.) erzielt die Führung für die Golden Knights, ehe Carl Soderberg (27.) und Mikko Rantanen (46./PP), der im vierten Playoffspiel in Folge trifft, das 2:1 für die Gäste besorgen.

Im Finish sorgen dann Jonathan Marchessault (55.) und Max Pacioretty (56.) dafür, dass die Golden Knights verdient (43:20 Torschüsse) als Sieger vom Eis fahren. Bei Colorado glänzt der deutsche Goalie Philipp Grubauer mit 39 Saves, der 29-jährige Rosenheimer kann die späte Niederlage aber nicht verhindern.

Canadiens führen nach Shorthander-Goldtor bei den Jets mit 2:0

Corey Perry scheitert an Jets-Goalie Hellebuyck
Foto: © getty

Die Montreal Canadiens bleiben weiterhin die Überraschung der Playoffs, nachdem sie in Runde 1 ein 1:3 in der Serie gegen Toronto gedreht haben. Mit einem 1:0 bei den Winnipeg Jets stellen die Kanadier die Serie auf 2:0 - vier Siege werden benötigt, um ins Stanley-Cup-Halbfinale einzuziehen.

In Spiel 2 gegen die Jets ist Tyler Toffoli der umjubelte Held. Der 29-jährige Kanadier schießt Montreal mit seinem Goldtor in der Unterzahl zum Sieg.

Star-Goalie Carey Price (30 Saves) gelingt das erste Shutout der Playoffs 2021, sein insgesamt achtes in der Postseason. "Meine Vorderleute haben einen großartigen Job verrichtet, das war heute eine perfekte Teamleistung" erklärt Price und meint weiter: "Wir spielten auf beiden Seiten des Pucks sehr gut, haben die richtigen Entscheidungen getroffen und haben uns gegenseitig gut unterstützt."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..