Shootout-Niederlage für Vaneks Red Wings

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Bittere Niederlage für Thomas Vanek und die Red Wings in der NHL. Die Franchise aus Detroit muss sich Spitzenreiter Tampa Bay Lightning daheim mit 5:6 nach Shootout geschlagen geben.

Tampa-Goalie Edward Pasquale kassiert bei seinem NHL-Debüt fünf Treffer, geht aber trotzdem als Sieger vom Eis. Die Gäste machen im Finish durch J.T. Miller (50.) und Cedric Paquette (55./SH) noch einen 2-Tore-Rückstand wett.

Im Shootout trifft nur Nyquist für Detroit, Vanek vergibt seinen Penalty. Hedman und Kucherov machen mit ihren erfolgreichen Versuchen den Sieg klar.

Vanek bekommt 16:16 Minuten Eiszeit.

Coyotes besiegen ohne Grabner die Kings

Nicht zum Einsatz kommt hingegen Landsmann Michael Grabner, der mit seiner heftigen Augenverletzung noch einige Zeit aussetzen wird.

Seine Arizona Coyotes sind trotzdem erfolgreich und fahren auswärts bei den Los Angeles Kings einen 2:1-Erfolg ein. Lawson Crouse (19./SH) und Nick Schmaltz (26./PP) drehen einen 0:1-Rückstand nach einem Treffer von Alex Martinez (55.) noch in einen Sieg.

Österreichs verletzungsbedingt fehlender Flügelflitzer musste beim 6:1 über die St. Louis Blues vom Eis. Er kassierte einen Stockschlag von Sammy Blais genau auf sein rechtes Auge.

Textquelle: © LAOLA1.at

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare