NHL: Vanek bei Shootout-Niederlage stark

Aufmacherbild Foto: © getty
 

In seinem 991. Spiel in der Regular Season der NHL zeigt Thomas Vanek im Dress der Red Wings eine starke Vorstellung.

Der 34-jährige Steirer glänzt bei der 3:4-Shootout-Niederlage mit den Torvorlagen zum 1:0 durch Nyquist (6./PP) und 2:1 durch Daley (20.). 63 Sekunden vor Schluss gelingt Vanek schließlich mit seinem 4. Saisontreffer das 3:3 für Detroit.

Im Penaltyschießen verfehlt er das Tor, Mathew Barzal trifft für die Islanders zum Sieg und rutscht vor Vanek in die "Three Stars of the Game".

Letztendlich ein verdienter Erfolg der "Isles", die mit 48:21 gegenüber den Red Wings mehr als doppelt so viele Torschüsse abfeuern.

Vierte Niederlage in Serie für Philadelphia Flyers

Wieder eine ordentliche Niederlage setzt es für Michael Raffl und seine Flyers. Der Villacher verliert mit Philadelphia bei den Vancouver Canucks trotz der 32:24 Torschüsse klar mit 1:5. Die Gäste verschlafen den Start und liegen nach nur elf Minuten bereits mit 0:3 zurück.

Raffl kommt 15:23 Minuten zum Einsatz steht bei einem Gegentor auf dem Eis und verbucht einen Torschuss.

Panthers setzen sich gegen Maple Leafs durch

Die Toronto Maple Leafs (21-10-2) müssen sich bei den Florida Panthers (12-13-6) mit 3:4 nach Verlängerung geschlagen geben. Aleksander Barkov erzielt einen Hattrick, darunter das Overtime-Tor nach 3:24 Minuten der Verlängerung.

Mit einem umkämpften 2:1-Erfolg nach Penaltyschießen gegen die New Jersey Devils setzen sich die Nashville Predators im NHL-Westen wieder an die Spitze. Predators-Goalie Juuse Saros pariert 33 Schüsse sowie vier Penaltys.

Colorado Avalanche besiegt die Dallas Stars mit 6:4. Die Columbus Blue Jackets verlieren gegen die Anaheim Ducks mit 1:2 in der Verlängerung. Der 21-jährige Niederländer Daniel Sprong erzielt das 1:1 (16.) und nach 1:19 Minuten der Overtime den Siegestreffer der Gäste.

Alex Ovechkin punktet im 14. Spiel in Folge

Weiter stark in Form präsentiert sich Stanley-Cup-Champion Washington Capitals (20-9-3). Die Buffalo Sabres (19-9-5) werden im Heimspiel mit 4:3 nach Penaltyschießen besiegt.

Superstar Ovechkin erzielt mit seinem 29. Saisontor das 3:3 (34.) und verwertet den entscheidenden Penalty zugunsten der Capitals. Ovechkin verlängert damit seine Serie auf 14 Spiele in Folge in denen er jeweils punktet - eine neue NHL-Scorer-Bestmarke für den 33-jährigen Russen.

Die Calgary Flames siegen bei Minnesota Wild 2:1, die Montreal Canadiens fertigen die Ottawa Senators mit 5:2 ab und die Pittsburgh Penguins feiern gegen Schlusslicht Los Angeles Kings einen 4:3-Overtime-Sieg. Dem 31-jährigen Phil Kessel gelingt mit seinem 14. Saisontreffer nach 3:59 Minuten der Verlängerung das Siegtor der Pens.

Textquelle: © LAOLA1.at

U20-WM: Österreich fixiert trotz Pleite den Klassenerhalt

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare