ÖEHV-Team verliert erneut in der Slowakei

 

Nichts wird es mit dem ersten Sieg gegen eine A-WM-Nation für Österreichs Eishockey-Nationalteam: Auch im zweiten Testspiel in der Slowakei muss sich das Team von Head Coach Roger Bader geschlagen geben, diesmal mit 0:2 (0:2, 0:0, 0:0).

In einem von vielen Strafen geprägten Spiel - Österreich zieht 26 Strafminuten, die Slowaken deren 14 - fällt bereits im ersten Drittel eine Vorentscheidung: Nach einer Beinstellen-Strafe gegen Bernd Wolf netzt Roman (13./PP) nach schönem Doppelpass mit Fasko-Rudas zum 1:0 ein, Holesinsky (17./PP) besorgt ebenfalls in Überzahl per Rebound den 2:0-Endstand.

Das ÖEHV-Team kann über die gesamte Spieldauer hinweg kaum Offensive kreieren, die beste Möglichkeit vergibt Marco Richter nach 35 Spielminuten, als er Slowakei-Goalie Tomek aus dem Slot nicht überwinden kann. Im dritten Spielabschnitt lässt die Bader-Truppe noch eine Fünf-gegen-Drei-Überzahlmöglichkeit ohne zwingender Torchance liegen.

Damit kassiert Österreich die nächste Testspielpleite, am kommenden Wochenende steht ein Doppel in Bozen gegen das italienische Nationalteam an, bevor es vom 13. bis 21. Mai zum "Beat Covid-19 Ice Hockey Tournament" nach Ljubljana geht.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..