ÖEHV-Team unterliegt Slowenien

 

Das österreichische Eishockey-Nationalteam unterliegt beim "Beat Covid19"-Turnier Gastgeber Slowenien mit 1:3 (1:3, 0:0, 0:0).

Wolf bringt das ersatzgeschwächte, junge ÖEHV-Team bereits nach fünf Minuten in Führung, 21 Sekunden später gleicht Pesut für Slowenien aus.

Koblar (7.) und Tomazevic (15.) stellen den Sieg der Slowenen sicher.

Österreichs zweites Spiel bei der "falschen B-WM" findet am 17. Mai um 13:00 Uhr gegen Polen statt. LAOLA1 überträgt im kostenfreien LIVE-Stream >>>.

Ob Benjamin Baumgartner mitwirken kann, ist fraglich. Der Angreifer musst nach einem harten Check im Schlussdrittel angeschlagen vom Eis.

Teamchef mit Beginn unzufrieden

Dass Teamchef Roger Bader mit dem ersten Dritten nicht zufrieden sein kann, wird schon beim Blick auf den Spielstand evident. "Mit dem ersten Drittel bin ich definitiv nicht zufrieden. Wir haben zu passiv und zu wenig körperbetont gespielt", sagt der Teamchef, der im Anschluss eine Steigerung erkennen konnte.

"Slowenien ist aggressiver in die Zweikämpfe gegangen und hat sich dadurch einen Vorteil erkämpft. Das haben wir in der ersten Pause angesprochen und uns dementsprechend auch gesteigert. Wir hatten ab dem zweiten Drittel sicher leichte Vorteile. Leider haben wir unsere Chancen nicht genutzt. Für die nächsten Spiele müssen wir dies korrigieren und auch von Beginn an besser in die Partie finden", so Teamchef Bader.

ÖEHV-Team mit:

Ganahl - Rauchenwald - Haudum

Harnisch - Baumgartner - Huber

Richter - Nissner - Schneider

Schwinger - Kainz - Thaler

Hackl - Maier

Wolf - Zündel

Brunner - Kirchschläger

Kragl - Schnetzer

Kickert

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..