VSV schlägt Capitals schon wieder

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Drei Duelle - drei Siege für den VSV! Die Villacher bleiben mit einem 2:1-Sieg Angstgegner der spusu Vienna Capitals, die in der 33. ICE-Runde den "Adlern" erneut unterliegen.

Dabei sind die Wiener das initiativere Team, laufen allerdings am Ende des ersten Drittels in einen Konter: Der Ex-Wiener Pollastrone verwertet einen Querpass gegen ÖEHV-U20-Held Sebastian Wraneschitz elf Sekunden vor der Pause trocken zur VSV-Führung.

Mit der Führung im Rücken wird der VSV etwas mutiger und belohnt sich gegen zunehmend frustrierte Caps im Powerplay: Collins (29./PP) sorgt mit einem Hammer von der blauen Linie für eine Vorentscheidung.

Zwar machen die Gastgeber das Schlussdrittel spannend, weil Loney wenige Sekunden nach Start des Schlussabschnitts trifft (41./PP), speziell die mangelnde Chancenauswertung gegen VSV-Goalie Gudlevskis sorgt aber für den Wiener "Nuller".

Linzer Achtungserfolg dank Kickert

Auch die Black Wings sorgen für einen Auswärtssieg eines Nachzüglers. Beim Dornbirner EC gewinnt das Team von Dan Ceman ebenfalls 2:1.

Schlüssel zum Sieg ist ein stark haltender David Kickert. Mit ihm als Rückhalt lassen sich die Linzer zwar Zeit, ins Spiel zu finden, stecken den frühen Rückstand durch Yogan (6.) aber letztlich gut weg.

Lebler (27.) stellt den Ausgleich her, in der Schlussphase fällt in einer doppelten Überzahl durch Bartulis (52./PP2) der Siegtreffer.

Die Vienna Capitals verlieren die Chance, etwas näher an die Top-3 heranzukommen, und sind mit 56 Punkten Vierter. Dornbirn steckt mit Respektabstand auf den "Strich", der Pick- von Qualification Round trennt, auf Rang sechs fest (43).

Am Tabellenende macht der VSV einen kleinen Schritt nach vorn und hat als Neunter 35 Punkte am Konto, die Black Wings haben trotz des Sieges elf Zähler Rückstand auf den Vorletzten Bratislava.

Textquelle: © LAOLA1.at

NHL: Hiobsbotschaft! Marco Rossi vorerst verletzt außer Gefecht

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..