Titelhamster Manuel Latusa beendet Karriere

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Manuel Latusa hängt die Schlittschuhe an den Nagel.

Der mittlerweile 34-jährige Stürmer in Diensten von EC Red Bull Salzburg beendet nach der EBEL-Final-Niederlage gegen Bozen seine Karriere.

Titel hat der Crack in seiner Karriere trotzdem einige. Als 17-Jähriger wurde er mit dem KAC 2000/01 österreichischer Meister und 2004/05 mit den Vienna Capitals EBEL-Champion.

Seit 2008 ist er in Salzburg, wo er vier Mal EBEL-Sieger wurde, den Continental Cup sowie einen Sieg in der European Trophy holte.

Insgesamt 106 Einsätze bestritt er zudem für das österreichische Eishockey-Nationalteam, mit dem er unter anderem 2014 auch bei Olympia in Sochi am Start war.

In der EBEL ab 2003 und davor in er österreichischen Meisterschaft bestritt Latusa bis zu seinem Karriereende 912 Spiele. Mit internationalen Klubbewerben inklusive Pre-Season hat der Profi 1.087 Einsätze vorzuweisen.

Der Wiener hat sich nebenbei auch bereits für die Karriere danach vorbereitet und in den letzten Jahren die österreichische Trainerausbildung absolviert. Gespräche über eine Anstellung im Salzburger Nachwuchsbereich sind im Laufen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Hälfte der EBEL knackte 2017/18 100.000-Besucher-Marke

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare