Lukas Haudum sagt Black Wings Linz ab

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Lukas Haudum macht von der Ausstiegsklausel in seinem EBEL-Vertrag mit den Black Wings Linz Gebrauch und wird doch nicht zu seinem Jugendverein zurückkehren.

Der Kontrakt mit dem ÖEHV-Teamstürmer sah bis kurz nach der A-Weltmeisterschaft die Möglichkeit vor, im Falle eines Auslandsangebots aus der Vereinbarung auszusteigen. Damit sollten dem 21-Jährigen im Falle eines guten WM-Auftritts keine Möglichkeiten verbaut werden.

Wie Haudum den Black Wings nun telefonisch mitteilte, wird er von diesem Recht Gebrauch machen und in der zweiten schwedischen Liga bei IK Pantern bleiben.

"Die Black Wings Linz verstehen diesen Schritt und sind mit Lukas Haudum so verblieben, dass man für die Zukunft weiter in Kontakt bleibt. Der Linzer möchte auf jeden Fall im Verlauf seiner Karriere wieder nach Hause kommen und in der Keine-Sorgen-Eisarena auflaufen. Für die Mannschaft von Troy Ward bedeutet diese Entscheidung, dass man sich erneut am Transfermarkt umsehen wird und die Kaderplanung damit weiterhin nicht als abgeschlossen angesehen werden kann", heißt es seitens des Vereins in einer Aussendung.

Bei Pantern betritt Haudum kein Neuland, schließlich stand der vielseitig einsetzbare Angreifer für den Sechsten der vergangenen Allsvenskan-Saison als Kooperationsspieler von Malmö bereits 41 Mal am Eis.

Textquelle: © LAOLA1.at

EBEL: VSV holt mit Jamie Fraser nächsten Capitals-Spieler

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare