Eberhard sprintet in Nove Mesto in die Top-6

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Julian Eberhard kann wieder mit einem starken Ergebnis auf sich aufmerksam machen. Der Österreicher landet im Biathlon-Sprint über 10 Kilometer in Nove Mesto auf Rang sechs (1/+1:04,6).

Der Sieg im dritten Sprint-Bewerb der Saison geht abermals an den norwegischen Überflieger Johannes Thingnes Boe. Der fehlerfreie Norweger verweist den Russen Alexander Loginov (0/+21,0) und den schwedischen Überraschungsmann Martin Ponsiluoma (0/+54,2) auf die weiteren Stockerlplätze.

Simon Eder landet trotz fehlerfreier Schussleistung "nur" auf Platz 13 (+1:14,3). Die weiteren Österreicher klassieren sich nicht in den Weltcup-Punkten. Dominik Landertinger (2/+2:31,9) wird 61., Felix Leitner (1/+2:35,8) wird 64. und Tobias Eberhard (3/+2:50,4) landet auf Rang 69.

Für eine negative Sensation sorgt Superstar Martin Fourcade. Der Franzose schafft es als 43. nicht in die Punkte (4/+2:12,9).

Eberhard bilanziert positiv

"Am Schießstand war es grundsätzlich in Ordnung, vor allem die Stehend-Serie, mit der ich mich in eine gute Position bringen konnte. Dank einer guten Schlussrunde ist sich noch Platz sechs ausgegangen", bilanziert Julian Eberhard.

Simon Eder hadert mit der Wahl der Startnummer. "Damit haben wir uns etwas verpokert, da war es in der Loipe schon recht tief. Das hat mir ein Top-Ten-Ergebnis gekostet", und fügt an: "Am Schießstand war es schwierig, zum Glück ist sich ein Nuller ausgegangen. So schaut es für das Verfolgungsrennen ganz gut aus."

Am Samstag (15 Uhr) steht bei den Herren die Verfolgung am Programm.

Textquelle: © Laola1/APA

Hirscher über Österreich-Rekord: "Nahe an den 7 Kugeln"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare