Thiem gibt 2:0-Satz-Führung aus der Hand

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Dominic Thiem muss am Montag im Achtelfinale der US Open seine wohl bitterste Niederlage seiner Karriere hinnehmen.

Trotz klarer 2:0-Satz-Führung gegen einen von einer Erklältung geschwächten Juan Martin del Potro muss sich der Niederösterreicher am Ende doch noch mit 6:1, 6:2, 1:6, 6:7 (1), 4:6 geschlagen geben.

Im vierten Satz wehrt der Argentinier beim Stand von 5:6, 15:40 zwei Matchbälle von Thiem mit jeweils starken Aufschlägen ab. Zuvor gab Thiem eine 5:2-Führung aus der Hand.



Im fünften Satz serviert Thiem bei 4:5 gegen den Matchverlust. Del Potro riskiert voll, erkämpft sich bei 30:40 seinen ersten Matchball, den Thiem aber noch spektakulär abwehren kann.

Der Südamerikaner, der 2009 in Flushing Meadows triumphierte und von vielen, vielen argentinischen Fans am Grand Stand lauthals unterstützt wird, lässt aber nicht locker, holt sich noch einen zweiten Matchball, bei dem der Lichtenwörther einen Doppelfehler serviert, den allerdings erst das Hawk-Eye aufzeigt. Der Linienrichter gab den Ball ursprünglich gut.

Im Viertelfinale trifft Del Potro in der Neuauflage des 2009er Endspiels nun auf den Schweizer Superstar Roger Federer, der den Deutschen Philipp Kohlschreiber 6:4, 6:2, 7:5 schlägt.

"Habe mich immer besser gefühlt"

"Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Ich war in den letzten beiden Tagen krank und habe mich im Verlauf des Matches zum Glück immer besser gefühlt", meint ein sichtlich erschöpfter Del Potro beim Sieger-Interview am Platz.

"Das habe ich auch dem Publikum zu verdanken, das toll hinter mir gestanden ist. Ich bin so glücklich, dass ich hier durchgekommen bin. Ich habe diese Partie wirklich genossen."


Die besten Bilder von den US Open 2017 in Flushing Meadows:

Bild 1 von 82 | © getty
Bild 2 von 82 | © getty
Bild 3 von 82 | © getty
Bild 4 von 82 | © getty
Bild 5 von 82 | © getty
Bild 6 von 82 | © getty
Bild 7 von 82 | © getty
Bild 8 von 82 | © getty
Bild 9 von 82 | © getty
Bild 10 von 82 | © getty
Bild 11 von 82 | © getty
Bild 12 von 82 | © getty
Bild 13 von 82 | © getty
Bild 14 von 82 | © getty
Bild 15 von 82 | © getty
Bild 16 von 82 | © getty
Bild 17 von 82 | © getty
Bild 18 von 82 | © getty
Bild 19 von 82 | © getty
Bild 20 von 82 | © getty
Bild 21 von 82 | © getty
Bild 22 von 82 | © getty
Bild 23 von 82 | © getty
Bild 24 von 82 | © getty
Bild 25 von 82 | © getty
Bild 26 von 82 | © getty
Bild 27 von 82 | © getty
Bild 28 von 82 | © getty
Bild 29 von 82 | © getty
Bild 30 von 82 | © getty
Bild 31 von 82 | © getty
Bild 32 von 82 | © getty
Bild 33 von 82 | © getty
Bild 34 von 82 | © getty
Bild 35 von 82 | © getty
Bild 36 von 82 | © getty
Bild 37 von 82 | © getty
Bild 38 von 82 | © getty
Bild 39 von 82 | © getty
Bild 40 von 82 | © getty
Bild 41 von 82 | © getty
Bild 42 von 82 | © getty
Bild 43 von 82 | © getty
Bild 44 von 82 | © getty
Bild 45 von 82 | © getty
Bild 46 von 82 | © getty
Bild 47 von 82 | © getty
Bild 48 von 82 | © getty
Bild 49 von 82 | © getty
Bild 50 von 82 | © getty
Bild 51 von 82 | © getty
Bild 52 von 82 | © getty
Bild 53 von 82 | © getty
Bild 54 von 82 | © getty
Bild 55 von 82 | © getty
Bild 56 von 82 | © getty
Bild 57 von 82 | © getty
Bild 58 von 82 | © getty
Bild 59 von 82 | © getty
Bild 60 von 82 | © getty
Bild 61 von 82 | © getty
Bild 62 von 82 | © getty
Bild 63 von 82 | © getty
Bild 64 von 82 | © getty
Bild 65 von 82 | © GEPA
Bild 66 von 82 | © GEPA
Bild 67 von 82 | © GEPA
Bild 68 von 82 | © GEPA
Bild 69 von 82 | © GEPA
Bild 70 von 82 | © getty
Bild 71 von 82 | © getty
Bild 72 von 82 | © getty
Bild 73 von 82 | © getty
Bild 74 von 82 | © getty
Bild 75 von 82 | © getty
Bild 76 von 82 | © getty
Bild 77 von 82 | © getty
Bild 78 von 82 | © getty
Bild 79 von 82 | © getty
Bild 80 von 82 | © getty
Bild 81 von 82 | © getty
Bild 82 von 82 | © getty

Thiem verpasst Top 5

Thiem wäre erst der zweite Österreicher nach Thomas Muster (dreimal) gewesen, der in Flushing Meadows die Runde der letzten 8 erreicht. Außerdem verpasst der Lichtenwörther den erstmaligen Sprung in die Top 5.

Der zweifache French-Open-Halbfinalist (2016 und 2017) hat mit seinem siebenten Achtelfinale bei einem Major immerhin 253.625 US-Dollar (212.772,65 Euro) brutto sowie 180 Zähler auch für das ATP-Race geholt und sein Ergebnis aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigt.

Thiem wird nun vom 15. bis 17. September beim Davis Cup gegen Rumänien in Wels (Europa-Afrika-Zone I/Play-off) vor eigenem Publikum seinen nächsten Einsatz haben.

Textquelle: © LAOLA1.at

Entwarnung bei Austrias Felipe Pires

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare