Kerber steht in der dritten US-Open-Runde

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Angelique Kerber macht sich in der zweiten Runde der US Open selbst das Leben schwer.

Die an vier gesetzte Deutsche hatte gegen die Schwedin Johanna Larsson alle drei bisherigen Duelle in glatten Sätzen gewonnen und auch in New York führte die Deutsche schon 6:2, 5:2 und hatte bei 5:3 zwei Matchbälle.

Doch Kerber brockte sich bei wieder heißen Bedingungen, die zum dritten Mal in Folge das Inkraftsetzen der Hitze-Regel auslösten, eine Verlängerung auf mehr als die doppelte Spielzeit ein.

Erst nach 2:24 Stunden, inklusive der zehnminütigen Pause nach Satz zwei, setzte sich die US-Open-Siegerin 2016 mit 6:2, 5:7, 6:4 durch.

"Für diese Matches spielen wir"

"Wir haben beide vom ersten Punkt an auf hohem Niveau gespielt, am Ende ging es nur noch Punkt für Punkt", sagte Kerber. "Hier ist es immer ein Kampf mit den Bedingungen. Aber für diese Matches mit diesen Emotionen spielen wir."

In die Runde der letzten 32 eingezogen sind auch die Nummern fünf und sechs der Damen. Petra Kvitova aus Tschechien hatte mit der Chinesin Wang Yafan beim 7:5,6:3 nur im ersten Satz Probleme und die Französin Caroline Garcia musste gegen Olympiasiegerin Monica Puig aus Puerto Rico über drei Sätze (6:2,1:6,6:4) gehen.


Textquelle: © LAOLA1.at

Europa League Auslosung LIVE mit Salzburg und Rapid

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare