Melzer: US-Open-Titel als "Dosenöffner" für Thiem

 

Dominic Thiem ist mit dem Gewinn seines ersten Grand-Slam-Titels bei den US Open am Ziel seiner sportlichen Träume.

Der Final-Triumph gegen Alexander Zverev in fünf Sätzen war ein hartes Stück Arbeit, im entscheidenden Moment bewies der Niederösterreicher aber Siegermentalität.

"Da hat man bemerkt, wie sich Dominic in den letzten zwei Jahren weiterentwickelt hat. Er hat einen Riesenschritt gemacht, ist quasi ein Mann geworden. Er hat irgendwann kapiert: Es geht nicht darum, super Tennis zu spielen, sondern darum, mit den Möglichkeiten, die er hatte, den Titel zu holen. Und das hat er geschafft. Das zeigt einfach von extremer Größe", analysiert Jürgen Melzer bei LAOLA1. "Er hat sich das verdammt nochmal verdient, sich Grand-Slam-Sieger nennen zu können."

Geht es nach Melzer, der aktuell beim ATP-Turnier in Rom im Einsatz ist, werden noch einige Grand-Slam-Titel Thiems folgen. "Das könnte der Dosenöffner für sehr, sehr viele Grand-Slam-Erfolge sein. Dominic hat es spielerisch auf alle Fälle drauf. Ich glaube, er ist jetzt bereit, mehrere Grand Slams zu gewinnen", so Melzer.

Warum Melzer Thiem bei den French Open besser als Rafael Nadal einstuft und die komplette Analyse des US-Open-Finales siehst du im VIDEO:

Textquelle: © LAOLA1.at

RB Salzburgs Dauerkarten-Besitzer erhalten Geld zurück

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare