Alberto Contador tritt nach der Vuelta zurück

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der zweifache Tour-de-France-Gewinner Alberto Contador beendet nach der Teilnahme an der kommende Woche beginnenden Vuelta a Espana seine Karriere.

Das kündigte der 34-jährige Spanier am Montag in einer Video-Botschaft auf Instagram an. "Die Vuelta wird mein letzes Rennen als Radprofi sein", erklärt der beim Trek-Team unter Vertrag stehende Contador.

Er habe sich diesen Schritt gründlich überlegt und freue sich bereits auf drei wundervolle Wochen vor Heim-Publikum als Abschluss seiner Laufbahn.

Contador gewann Giro, Tour und Vuelta

Contador ist einer der erfolgreichsten Rundfahrer der Radsport-Geschichte.

Er gewann als einer von nur sechs Radprofis alle der Grand Tours, außerdem ist er der einzige neben Bernard Hinault, dem das sogar mehrfach gelungen ist. Contador hat jeweils zwei Siege bei der Tour de France (2007, 2009) und dem Giro d'Italia (2008, 2015) sowie drei Vuelta-Erfolge (2008, 2012, 2014) zu Buche stehen.

Zwei Jahre Sperre wegen Dopings

Allerdings wurden ihm weitere Siege bei Tour (2010) und Giro (2011) nachträglich wegen Dopings bei der Frankreich-Rundfahrt 2010 aberkannt. Aufgrund seiner positiven Probe auf Clenbuterol, die er auf ein kontaminiertes Stück Rindfleisch zurückführte, bekam er zudem eine zweijährige Sperre.

Der Madrilene feierte in seiner Karriere insgesamt mehr als 60 Siege. In jüngerer Vergangenheit konnte er bei den großen Rennen aber nicht mehr ganz mit Chris Froome und Co. mithalten.

Textquelle: © APA

Nach Unterbrechung: Rapid-Vorwürfe an Holzhauser

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare