Top-Resultate für Rabitsch und Krizek

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Während Österreichs Rad-Profis Patrick Konrad (Gesamt-10.), Georg Preidler (26.) und Felix Großschartner (35.) heute am 2. Ruhetag des Giro d'Italia sehr zufrieden eine Zwischenbilanz ziehen können, freuen sich die Fahrer der oberösterreichischen Felbermayr-Wels-Mannschaft über tolle Erfolge in Frankreich.

Der 26-jährige Steirer Stephan Rabitsch gewinnt die dreitägige Rundfahrt "Trophee Paris-Arras Tour" und sein Teamkollege, der 29-jährige Wiener Matthias Krizek, sichert sich das Bergtrikot.

Rabitsch stellt nach seinem Sieg bei der Rhone-Alpes-Tour rund um Grenoble und Platz zwei in der Luxemburg-Rundfahrt "Fleche du Sud" seine Topform neuerlich unter Beweis.

Der Steirer eroberte am Samstag das Gelbe Trikot und verteidigt es am Sonntag auf der Schluss-Etappe von Hermies nach Arras (192,6 km). Rabitsch siegt sechs Sekunden vor dem Tschechen Josef Cerny (Elkov-Author) und 28 vor dem Deutschen Jannik Steimle (Team Vorarlberg).

"Zur Zeit geht alles auf und endlich gelingt es mir auch, auf den letzten Etappen Rundfahrt-Siege nach Hause zu fahren. Dank der Unterstützung meiner Teamkollegen können wir uns über den nächsten großen Erfolg freuen", analysiert Rabitsch.

Textquelle: © LAOLA1.at

Radsport: Das sind die Etappen der Österreich-Rundfahrt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare